Blaulicht

Mann stürzt zwischen Bahnsteinkante und Zug – Ersthelfer zögert keine Sekunde

07 / 12 / 2018 / 08:39

Karlsruhe (pol/ij) Wie die Polizei heute mitteilt, gab es am 1. Dezember einen blutigen Unfall am Karlsruher Hauptbahnhof. Ein 69-jähriger Mann wollte in eine Regionalbahn einsteigen. Dabei stürzte er zwischen Bahnsteigkante und Zug. Hierbei streifte er die scharfkantige Einstiegsleiste am Zug, sodass eine lange, stark blutende Wunde am Schienbein die Folge war. Der Ersthelfer fackelte nicht lange und legte dem Verletzten einen Druckverband an.

Zwar bestand der Druckverband aus einem T-Shirt, erfüllte aber voll und ganz seinen Zweck. Der 69-jährige Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte operierte ihn sofort. Er befindet sich noch immer in stationärer Behandlung.

Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte ist noch unklar. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich unter 0721 120160 bei der Bundespolizei in Karlsruhe zu melden.

 

 

Weitere Artikel

Halbzeit für den Spargel

Panorama
21 / 05 / 2019 / 16:53

Eggenstein-Leopoldshafen (lk) Sonntagsessen mit der Familie - wer kennt es nicht: Spargel mit Sauce Hollondaise und Kartoffeln, Pfannkuchen, oder ausgefallener: mit Schnitzel. 130 000 Tonnen Spargel sind laut dem Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. im letzten Jahr in Deutschland (…)

Einzelhandel im Fokus: So wird die Karlsruher City zukunftsfähig

Panorama
21 / 05 / 2019 / 16:53

Karlsruhe (ame) Die Karlsruher Innenstadt verändert sich seit Beginn der Kombilösungsarbeiten stetig und ist, in Zeiten von Online-Shopping, mit neuen Rahmenbedingungen konfrontiert. Damit die City weiterhin attraktiv bleibt, hat die Stadt im Oktober 2017 die CIMA Beratung + Management GmbH (…)

Aquaplaning sorgt für Unfall

Blaulicht
21 / 05 / 2019 / 15:54

Pforzheim (pol/et) Ein 33-jähriger Autofahrer schleuderte am Dienstag auf der A8 bei Pforzheim gegen Leitplanken. Gegen 0:50 Uhr verlor der Fahrer auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Grund für den Unfall sei Aquaplaning,  fehlende Reifenprofiltiefe und möglicherweise leichte (…)