Politik

Mentrup hält an Klage gegen Zweite Rheinbrücke fest

10 / 01 / 2019 / 12:17

Karlsruhe (laho/pm) Oberbürgermeister Frank Mentrup hält an der Klage gegen die zweite Rheinbrücke fest. Für die CDU- und Landestagsabgeordneten eine unverantwortliche Sache.

“Die Klage der Stadt Karlsruhe ist unverantwortlich. Wir fordern einen möglichst schnellen Bau der Zweiten Rheinbrücke. Die Position des Karlsruher Oberbürgermeisters und der aktuellen Mehrheit im Stadtrat ist unverantwortlich. Die Klage der Stadt Karlsruhe kann den dringend notwendigen Bau weiter verzögern.” Die Abgeordneten fordern jetzt den Rückzug der Klage.   Mentrup verweist in seinem Antwortbrief darauf, dass die Stadt Karlsruhe ihre Interessen nicht angemessen berücksichtigt sehe.

“Nicht erst seit Beginn der Ertüchtigung der bestehenden Rheinbrücke haben wir massive Verkehrsprobleme. Nur der Bau einer Zweiten Rheinbrücke inklusive einer Anbindung an die B36 wäre eine dauerhafte Verbesserung der seit langer Zeit kritischen Situation. Es ist bedauerlich, dass sich der Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe mit seiner Mehrheit im Stadtrat weiter gegen das Projekt stellt. Die Last tragen die Menschen in der Südpfalz und in Karlsruhe.”

 

Weitere Artikel

PFC-Skandal: Stadtwerke Rastatt reichen Zivilklage ein

Panorama
02 / 05 / 2019 / 15:30

Rastatt (pm/lk) Die Stadtwerke Rastatt haben heute Zivilklage gegen den Verursacher der Grundwasser-Verunreinigung durch PFC eingereicht. Im Zusammenhang mit den Verunreinigungen entstanden den Stadtwerken eigenen Angaben zufolge Kosten in Höhe von rund 6,5 Millionen Euro. Jetzt haben die Stadtwerke am Landgericht (…)

Rückschlag für Klägerin: Maibaum darf gestellt werden

Panorama
25 / 04 / 2019 / 16:00

Rastatt/Karlsruhe (pm/ij) Das Verwaltungsgericht in Karlsruhe hat dem Eilantrag gegen eine Gastättengenehmigung für die Durchführung des „Maibaumstellens der örtlichen Vereine“ am Samstag, den 27.04.2019 von 16.00 bis 21.30 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule Niederbühl, abgelehnt. Das gibt das Gericht (…)

Smart-Fahrer auf Fußweg hat auch Kind gefährdet

Blaulicht
16 / 04 / 2019 / 11:14

Karlsruhe (pol/ij) Die Polizei ermittelt nun auch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Nötigung im Straßenverkehr. Ein Smartfahrer nutzte am Sonntagnachmittag den Rad-und Fußweg auf der Rheinbrücke Maxau, um trotz der voll gesperrten Brücke von der Pfälzer Seite ins Badische zu (…)