Wissenschaft

Millionen-Projekt: Sensibelste Waage der Welt am KIT eingeweiht

11 / 06 / 2018 / 12:34

Karlsruhe (pm/ms) Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) nimmt heute die sensibelste Waage der Welt den Messbetrieb auf. Das teilt das KIT mit. Die Neutrinowaage KATRIN soll das Energieverhältnis von Elektronen und Neutrinos bestimmen. Bei Neutrinos handelt es sich um die leichtesten Teilchen des Universums. Insgesamt investierte das Bundesforschungsministerium etwa 50 Millionen Euro in das Projekt.  

„KATRIN ist ein Experiment der Superlative und wird die Erkenntnisse über unser Universum um ein entscheidendes Puzzleteil ergänzen. Ich gratuliere dem KIT und der Forschungskollaboration zum erfolgreichen Aufbau dieses anspruchsvollen Experiments. Gemeinsam mit Ihnen freue ich mich auf den nun anstehenden Start der Messphase und die ersten Forschungsergebnisse. Ein derartig wichtiges Experiment auf deutschem Boden stärkt den Forschungsstandort Deutschland,“ so Bundesforschungsministerin Anja Karliczek.

Waage soll Gewicht von Neutrinos bestimmen

KATRIN soll das Gewicht von Neutrinos bestimmen um eine der wichtigsten Fragestellungen in der modernen Teilchenphysik und Kosmologie zu beantworten. Das Projekt wurde  in 15-jähriger Bauzeit aufgebaut. Beteiligt waren knapp 200 Menschen aus insgesamt sieben Ländern. Mehr zum Thema gibt es heute Abend bei Baden TV Aktuell.

Weitere Artikel

Drei Millionen Euro für Projekt von KIT und IOSB

Wissenschaft
14 / 08 / 2018 / 13:06

Stuttgart/ Karlsruhe (pm/lms) Das Landesministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau fördert mit drei Millionen Euro ein Projekt zur Verbesserung der Sicherheit von modernen Produktionsanlagen. Daran beteiligt sind unter anderem das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) in Karlsruhe und (…)

Umweltminister besucht Kerntechnische Entsorgung Karlsruhe

Politik
27 / 07 / 2018 / 17:40

Karlsruhe (ame) Umweltminister Franz Untersteller hat heute die Kerntechnische Entsorgung Karlsruhe, kurz KTE, besucht. Dabei besichtigte er den bereits weit rückgebauten Mehrzweckforschungsreaktor des ehemaligen Forschungszentrums und informierte sich über den Fortschritt der Bauarbeiten für zwei weitere Lager für leicht- und (…)

Ministerinnen wollen WIR-Gefühl am KIT stärken

Wissenschaft
27 / 07 / 2018 / 16:02

Karlsruhe (an) Das KIT schreibt eine neue Geschichte. Bisher waren die rund 10.000 Beschäftigten unter unterschiedlichen Bedingungen angestellt. Für manche galt das Bundes- und für andere das Landesrecht. Denn das KIT ist eine Einrichtung, die von Bund und Land unterstützt (…)

KIT darf auch finanziell fusionieren: Forschungsministerinnen zu Gast

Wissenschaft
27 / 07 / 2018 / 11:42

Karlsruhe (pm/ms) Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat heute hohen Besuch: Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer sind zu Gast. Bei ihrem Besuch geht es um die Weiterentwicklung der Forschungseinrichtung, die durch die Fusion von Universität und Forschungszentrum (…)