Blaulicht

Mit Schreckschusspistole bedroht

17 / 05 / 2019 / 15:50

Karlsruhe (pol/et) Freitagfrüh bedrohte ein Vater den 26-jährigen Freund seiner Tochter mit einer Schreckschusspistole. Zwischen den Beteiligten kam es offenbar schon häufiger zu Auseinandersetzungen, so die Polizei Karlsruhe.  

Der Vorfall ereignete sich in einer Tankstelle in der Kaiserallee. Nach aktuellem Stand wollte der Geschädigte mit seiner 21-jähringen Freundin von der Tankstelle wegfahren. Ein Auto blockierte ihnen die Ausfahrt. Der 47-jährige Vater, sowie der 19-jährige Bruder befanden sich in diesem Wagen. Der Vater stieg aus und versuchte die Fahrertür des Freundes zu öffnen. Als ihm das nicht gelang, schoss er mit einer Schreckschusspistole mehrmals auf die Seitenscheibe des Fahrers. Dem 26-jährigen gelang es davon zu fahren und die Polizei zu verständigen.

Verletzt wurde niemand. Die Fahndung nach dem Vater verlief bislang negativ. Die Polizei versucht ihn aktuell ausfindig zu machen.

Weitere Artikel

Flughafenterminal kurzzeitig geräumt

Blaulicht
17 / 07 / 2019 / 20:23

Rheinmünster (pol/mw) Am Mittwochabend gegen 18 Uhr, löste wurde eine Brandmeldeanlage im Ankunfts-/Abflugterminal des Flughafens Karlsruhe/Baden-Baden ausgelöst. Das Terminal wurde sofort geräumt, so die Polizei. Insgesamt 300 Personen konnten reibungslos ins Freie geleitet werden. Von den eingesetzten Feuerwehren der umliegenden (…)

Unbekannte zündeten rund 250 Heuballen in Durmersheim an

Blaulicht
17 / 07 / 2019 / 18:09

Durmersheim (pol/et) Bei einem Brand am späten Dienstagabend ist ein Schaden von bis zu 20.000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilte, hatten Unbekannte auf einem Feld in der Ettlinger Straße rund 250 Heuballen angezündet. Die Beamten ermitteln wegen Brandstiftung.   Kurz (…)

Karlsruhe ruft Klimanotstand aus

Politik
16 / 07 / 2019 / 19:35

Karlsruhe (da) Die Stadt Karlsruhe hat heute den Klimanotstand ausgerufen. Mit 26 Ja-Stimmen, 21 Nein-Stimmen und einer Enthaltung sprach sich der Gemeinderat in seiner heutigen Sitzung mehrheitlich für den Antrag der Grünen aus. Mit ,,Ja" stimmten nach Angaben der Stadt (…)