Mitfahren bei Freunden – KVV will treue Kunden belohnen

27 / 11 / 2013 / 12:18

Karlsruhe (pas) Mit einem Weihnachtsangebot möchte der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) sich bei den Besitzern von Monats-, Jahres- oder Studikarten bedanken. Wirklich profitieren können dabei vor allem deren Freunde.

Montags und donnerstags können die Besitzer von Dauerfahrkarten bis zu vier Personen kostenlos mitnehmen – im Geltungsbereich der jeweiligen Fahrkarte. Man wolle sich mit dem Angebot für die Treue bedanken und seinen Kunden die Möglichkeit geben, „einen schönen Advents-Ausflug mit vier weiteren lieben Menschen zu verleben“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Weitere Artikel

Rückschaukameras im Test

Panorama
29 / 05 / 2019 / 17:38

Karlsruhe (lk) Fahrassistenten im Auto, Abbiegeassistenten im LKW und vielleicht bald eine Rückschaukamera in Bahnen der VBK und AVG in Karlsruhe. Seit Anfang des Jahres testen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe ein Kamerasystem, das Fahrer und Mitfahrern mehr Sicherheit im öffentlichen Verkehrsnetz (…)

AVG erklärt Fahrermangel für behoben

Wirtschaft
15 / 05 / 2019 / 17:51

Karlsruhe (da) Zu wenig Fahrer, ausgefallene Züge, verärgerte Kunden - die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) hat sich in den letzten vier Jahren schwer getan. Ende 2018 mussten sich Alexander Pischon, Vorstand der Geschäftsführung, und Ascan Egerer, technischer Geschäftsführer, vor dem Karlsruher Kreistag (…)

"Badische Meile" macht Umleitungen im Nahverkehr erforderlich

Panorama
02 / 05 / 2019 / 08:45

Karlsruhe (pm/ame) Am Sonntag, 5. Mai, findet in Karlsruhe ab 10.30 Uhr die Badische Meile statt. Bis etwa 12.30 Uhr kommt es aus diesem Grund an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet zu Beeinträchtigungen und Umleitungen des Verkehrs. Darüber informiert der Karlsruher Verkehrsverbund.  (…)

Polizei und VBK arbeiten Hand in Hand

Panorama
15 / 04 / 2019 / 14:21

Karlsruhe (pm/mw) Zum siebten Mal haben die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Polizei eine gemeinsame Schwerpunktkontrolle im Tram- und Stadtbahnverkehr durchgeführt. Ziel sei es, das subjektive Sicherheitsgefühl der Fahrgäste zu stärken und Straftaten vorzubeugen. Über 30 Einsatzkräfte der Polizei und (…)