KSC

Geschäftsjahr beim KSC endet besser als erwartet

22 / 10 / 2018 / 19:36

Karlsruhen (laho) Im Rahmen der Mitgliederversammlung stellte der KSC neben der Stadionthematik auch die finanzielle Seite des Vereins genauer vor. Beginn der Veranstaltung war am Montagabend gegen 18.30 Uhr in der Badnerhalle.

Eins wollte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther vorwegnehmen. “Der KSC ist nicht insolvent. Das Licht ist nicht aus und wer behauptet, der KSC hätte Verbindlichkeiten, die nicht im Jahresabschluss auftauchen, der setzt Gerüchte in die Welt.” Grund für die klaren Einstiegsworte war die zuvor harsche Kritik an den sogenannten “Besserungsscheinen”. Denn das große finanzielle Engagement von Pilarsky und anderen Kreditgebern basiert meist auf “Besserungsscheinen”. Im Detail bedeutet dies: Sollte der KSC positives Eingenkapital vorweisen können sowie Gewinn erwirtschaften, muss der Verein die Forderungen zurückzahlen. Laut Pilarsky wären diese Forderungen aber keine Verbindlichkeiten, da sie nicht in die Bilanz zählen.

Weiter musste der KSC  Einbussen im Bereich “TV-Gelder” hinnehmen. Mit gerade einmal 1 Mio Euro (zu 2. Liga Zeiten waren es noch knapp 8 Mio) hat sich der Abstieg in die 3. Liga vor allem hier deutlich gemacht und ein großes Loch auf der Einnahmeseite gerissen.

Letztendlich endet das Geschäftsjahr für den KSC zwar negativ, jedoch deutlich geringer als geplant. Einen Fehlbetrag von rund 5,5 Mio Euro plante der Verein im wirtschaftlichen Bereich ein. Am Ende belief sich der Konzernabschluss der Badener aber nur auf ein Minus von 86.000 Euro. Das deutlich verbesserte Ergebnis führte Geschäftsführer Michael Becker auf drei Hauptgründe zurück: Mehreinnahmen in den Bereichen Zuschauer und Vermarktung, Kostenreduzierung im Laufe der Saison sowie durch die Unterstützung von Spenden.  Zum 30.06.2018 beläuft sich das Kapital des Einzelabschlusses des Karlsruher Sportclubs somit auf  ein Minus von 2.628.000 Euro.

 

 

 

Weitere Artikel

KSC Co-Trainer spricht über die Vorbereitung

KSC
10 / 01 / 2020 / 19:07

Karlsruhe (lp) Bevor es am Sonntag ins Wintertrainingslager nach Spanien geht für die Mannschaft des Karlsruher SC, war Co-Trainer Dimitrios Moutas zu Gast in unserer Nachrichtensendung.

KSC eröffnet dauerhaften Fanshop in der Innenstadt

KSC
10 / 01 / 2020 / 11:48

Karlsruhe (pm/amf) Der Karlsruher SC will im Sommer dieses Jahres einen zusätzlichen und diesmal dauerhaften Fanshop in der Innenstadt eröffnen. Wie der Zweitligist heute ankündigte, soll der Laden im Juli als Teilbereich in der ebenfalls neuen und derzeit entstehenden Regionalfiliale (…)

KSC verpflichtet neuen technischen Leiter

KSC
08 / 01 / 2020 / 17:10

Karlsruhe (pm/mw) Der Karlsruher SC verpflichtet Ex-Profi Necat Aygün für die neugeschaffene Stelle als Technischer Leiter Sport. „Necat wird ab Februar zusammen mit Chefscout Lothar Strehlau die Leitung unserer Scouting-Abteilung übernehmen, diese weiter ausbauen und professionalisieren. Er wird mich zudem (…)

Marvin Wanitzek verlängert Vertrag ligaunabhängig bis 2024

KSC
08 / 01 / 2020 / 14:03

Karlsruhe (ck/pm) Spielmacher Marvin Wanitzek wird vier weitere Jahre die Fäden im Karlsruher Mittelfeld ziehen, so der KSC in einer Pressemitteilung am Mittag. Der 26-Jährige verlängert demnach im Wildpark langfristig und ligaunabhängig bis 2024. „Das ist ein sehr starkes Signal (…)