Blaulicht

Nach Aufruf zum Hundemord: 48-Jähriger gibt Verfassen der Flugblätter zu

29 / 11 / 2018 / 14:03

Karlsbad (pol/ame) Anfang Oktober wurden in Karlsbad Flugblätter verteilt, in welchen dazu aufgefordert wurde, den Hund einer in Ittersbach wohnhaften Familie zu töten. Der hierfür verantwortliche Verfasser konnte nunmehr durch den ermittelnden Polizeiposten Albtal namhaft gemacht werden.

Mit den in den Ortsteilen Langensteinbach und Ittersbach verteilten Din A4-Blättern wurde für die Tötung des Hundes auch eine Belohnung von 1.000 Euro in Aussicht gestellt. Rund zwei Dutzend dieser Scheiben, die sowohl in Briefkästen, an Fahrzeugen und auf der Straße aufgefunden wurden, sind beim Polizeiposten in Waldbronn abgegeben und auf Spuren kriminaltechnisch untersucht worden. Der auf den Flugblättern mit Namen erwähnte, angebliche Verfasser hat aus diesem Grund Strafanzeige wegen Verleumdung bei der Polizei erstattet. Ermittlungen ergaben bei einem Vergleich von Schriftstücken mit den Flugblättern inhaltliche und schriftliche Übereinstimmungen, was die Polizei auf die Spur des Tatverdächtigen brachte. Nachdem dieser mit den Feststellungen konfrontiert wurde, räumte er schließlich ein, die Flugblätter hergestellt und verteilt zu haben.

Der nun ermittelte 48-jährige Mann fühlte sich offensichtlich mehrfach in seiner Nachtruhe durch den bellenden Hund gestört, was ihn zu der Flugblatt-Aktion verleitete. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Verleumdung und wegen der öffentlichen Aufforderung zu einer Straftat.

Weitere Artikel

Ehefrau getötet: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Blaulicht
26 / 05 / 2019 / 09:38

Pforzheim (pol/da) Ein 37-Jähriger steht im Verdacht, am Samstagabend in Pforzheim seine 27 Jahre alte Ehefrau erstochen zu haben. Wie die Polizei mitteilte, befindet sich der Mann in Haft. Er soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden.  Die Beamten wurden gegen (…)

Simon Paulus: Hauptangeklagter bezeichnet Situation als ,,Albtraum"

Blaulicht
29 / 04 / 2019 / 17:07

Karlsruhe/Pforzheim (da) Vor dem Landgericht Karlsruhe hat heute der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder des Hobbyjägers Simon Paulus aus Birkenfeld nahe Pforzheim begonnen. Paulus war Ende August verschwunden und galt lange als vermisst; Anfang Oktober wurde seine Leiche in einem (…)

Nach tödlichem Unfall in Gaggenau: 48-Jähriger ab Montag vor Gericht

Blaulicht
25 / 04 / 2019 / 12:50

Gaggenau/Rastatt (pm/ms) Der mutmaßliche Todesfahrer aus Gaggenau muss sich ab Montag vor dem Rastatter Schöffengericht verantworten. Das teilt die Staatsanwaltschaft Baden-Baden heute mit. Dem 48-jährigen Mann aus Gaggenau wird vorgeworfen, am 13. Juli 2018 einen Unfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss (…)

A8 bei Pforzheim: 60-Jähriger läuft auf Fahrbahn

Blaulicht
21 / 04 / 2019 / 08:30

Pforzheim/Kämpfelbach (pm/amf) Ein 60-jähriger Autofahrer hat auf der A8 zwischen Pforzheim und Karlsruhe am frühen Sonntagmorgen offenbar mehrfach gefährlich in den Verkehr eingegriffen. Wie die Polizei mitteilte, soll der 60-Jährige zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Karlsbad in Fahrtrichtung Karlsruhe aus (…)