Blaulicht

Nach gewaltsamen Tod von Simon Paulus: Zwei Tatverdächtige erneut in Untersuchungshaft

06 / 12 / 2018 / 16:42

Pforzheim (pm/ame) Rund einen Monat nachdem zwei Tatverdächtige im Zuge der umfangreichen Ermittlungen der Soko Wagner auf freien Fuß gesetzt wurden, befinden sich diese erneut in Untersuchungshaft.

Wie berichtet, waren am 16. Oktober ein 26-jähriger Grieche und ein 26 Jahre alter Deutscher gemeinsam mit dem 29 Jahre alten Haupttatverdächtigen im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum gewaltsamen Tod des Simon Paulus und wegen eines weiteren geplanten Verbrechens im Enzkreis festgenommen und inhaftiert worden. Am Dienstag, 30. Oktober, wurde der bestehende Haftbefehl gegen den 26 Jahre alten Griechen und am Montag, 5. November, der gegen den 26-jährigen Deutschen bei einem Haftprüfungstermin außer Vollzug gesetzt, während der Haupttatverdächtige weiterhin in Haft verblieb.

Aufgrund der aktuellen Ermittlungen der Sonderkommission und dadurch gewonnener neuer Erkenntnisse wurden seitens der Staatsanwaltschaft Pforzheim nun erneut Haftbefehle gegen die beiden genannten Personen beantragt. Sowohl der griechische als auch der deutsche Tatverdächtige wurden am Mittwoch, 5. Dezember, festgenommen und nach einer richterlichen Vorführung erneut in Untersuchungshaft genommen. Zu den genauen Hintergründen und Vorwürfen können derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Angaben gemacht werden. Der 29-jährige Haupttatverdächtige macht weiterhin von seinem Schweigerecht Gebrauch. Die Sonderkommission WAGNER arbeitet weiter mit Hochdruck und hat bislang knapp 400 Spuren und 150 Maßnahmen abarbeiten können.

Weitere Artikel

Simon Paulus: Erneut Verdächtiger festgenommen

Blaulicht
12 / 12 / 2018 / 15:31

Pforzheim (pol/da) Im Zusammenhang mit der Tötung des Jägers Simon Paulus aus Birkenfeld nahe Pforzheim hat die Sonderkommission WAGNER erneut einen Verdächtigen festgenommen. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft handelt es sich dabei um einen 42-jährigen Deutschen. Er soll zusammen mit dem (…)

Nach Aufruf zum Hundemord: 48-Jähriger gibt Verfassen der Flugblätter zu

Blaulicht
29 / 11 / 2018 / 14:03

Karlsbad (pol/ame) Anfang Oktober wurden in Karlsbad Flugblätter verteilt, in welchen dazu aufgefordert wurde, den Hund einer in Ittersbach wohnhaften Familie zu töten. Der hierfür verantwortliche Verfasser konnte nunmehr durch den ermittelnden Polizeiposten Albtal namhaft gemacht werden. Mit den in (…)

Nach Leichenfund: Sonderkommission ,,Tanne" aufgelöst

Blaulicht
22 / 11 / 2018 / 17:04

Calw (pol/da) Neun Monate nach dem Fund einer Leiche zwischen Bad Herrenalb und Dobel hat die Polizei die Sonderkommission ,,Tanne" aufgelöst. Die 38 Beamten hatten die Ermittlungen aufgenommen, nachdem am 17. September ein 47-Jähriger tot neben einer Landstraße gefunden worden (…)

70-Jähriger schießt auf Polizeibeamte bis Magazin leer ist

Blaulicht
13 / 11 / 2018 / 17:42

Karlsruhe (pol/ame) Mehrfach schießt ein 70-jähriger Grundstücksbesitzer mit einer Reizstoffschusswaffe auf zwei Polizisten und versucht außerdem seinen Hund auf die Beamten zu hetzen. Erst als er das Magazin leergeschossen hatte, konnte der Mann festgenommen werden. Er gab an, dass er (…)