Blaulicht

Nach Messerstecherei in Langensteinbach: Ermittler suchen nach Tatwaffe

18 / 10 / 2019 / 15:07

Karlsbad-Langensteinbach (pol/ms) Nach der tödlichen Messerstecherei in Karlsbad-Langensteinbach suchen die Ermittler noch nach Zeugen und der Tatwaffe. Dabei hoffen Polizei und Staatsanwaltschaft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Am Montagabend waren zwei Dreiergruppen junger Männer aneinander geraten. Bei der Auseinandersetzung wurde ein 31-Jähriger getötet. 

Die Tatwaffen wurden laut Polizei bislang nicht aufgefunden. Es sei nicht auszuschließen, dass ein oder mehrere Messer nach der Auseinandersetzung beziehungsweise auf dem Fluchtweg in privaten Vorgärten entsorgt wurde. Die Polizei bittet Anwohner, die auf ihrem Grundstück ein fremdes Messer finden, sich umgehend zu melden. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei darüber hinaus unter der 0721/6665555 entgegen.

Weitere Artikel

Philippsburg: Rollerfahrer nach Sturz in Lebensgefahr

Blaulicht
12 / 05 / 2020 / 11:50

Philippsburg (pol/ms) Ein Rollerfahrer hat sich bei einem Unfall am Montagabend bei Philippsburg lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, touchierte der 53-Jährige ein Geländer und kam daraufhin zu Fall. Der Unfall ereignete sich laut Polizei am Montagabend auf einem (…)

40-Tonner kippt um: A5 bei Rastatt nach Lkw-Unfall gesperrt

Blaulicht
11 / 05 / 2020 / 12:11

Rastatt (pol/ms) Nach einem Lkw-Unfall zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Nord und Rastatt-Süd ist die A5 seit den frühen Morgenstunden gesperrt. Nach Angaben der Polizei dauern die Bergungsarbeiten an. Der Unfall ereignete sich gegen 4 Uhr auf der A5 zwischen den Anschlussstellen (…)