KSC

Nach Niederlage im Lagardère-Rechtsstreit: KSC geht in Berufung

11 / 12 / 2019 / 12:03

Karlsruhe (pm/ms) Der Karlsruher SC hat Berufung gegen das Lagardère-Urteil des Landgerichts Karlsruhe eingelegt. Das teilt der Verein heute mit. Am 15. November hatte das Landgericht die vom Karlsruher SC gegen den Hamburger Sportrechtevermarkter Lagardère Sports Germany GmbH ausgesprochene Kündigung für unwirksam erklärt und damit dem Vermarkter recht gegeben.

“Das Oberlandesgericht Karlsruhe wird sich nun mit der Frage befassen, ob die Kündigungen des Agenturvertrages mit der Lagardère Sports Germany GmbH rechtmäßig waren”, so der KSC in der Mitteilung. Dem Karlsruher SC droht eine Schadenersatzforderung in Millionenhöhe.

Weitere Artikel

Online-Gottesdienst in St. Stephan

Ökumenische Online-Gottesdienste für die Stadt
30 / 03 / 2020 / 19:15

Karlsruhe (lp) In einem ökumenischen Live-Gottesdienst feiern die Stadtdekane der beiden großen christlichen Kirchen, Hubert Streckert und Dr. Thomas Schalla, während der Corona-Krise gemeinsam Gottesdienst. Bis Ostern sollen drei weiteren ökumenische Gottesdiensten, wenn auch nur an den Bildschirmen, stattfinden.

Baden TV Aktuell - Montag

Baden TV Aktuell
30 / 03 / 2020 / 19:12

Region (red) Die Nachrichten des Tages mit Andreas Eisinger und unter anderem diesen Themen: Corona-Angst in Pflegeheimen der Region: 36 Corona-Infizierte in Seniorenzentren in Stutensee, Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Stephan und Fitnessübungen für die Corona-Zeit.