Unterhaltung

Närrisches Treiben in Grünwettersbach

27 / 02 / 2019 / 22:27

Wettersbach (pm/sf) Am 28. Februar ist Narrenmarkt in Grünwettersbach. Faschingfans sind hier am Schmutzigen Donnerstag richtig aufgehoben. Los geht es um 18.11 Uhr.

Besucher können sich auf ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm freuen. Organisiert wird die Veranstaltung von der Wettersbacher Ortsverwaltung, Vereinen und anderen Organisationen. Damit der Ablauf reibungslos und stressfrei ablaufen kann, werden viele helfende Hände für den Auf- und Abbau benötigt. Zudem ist für Besucher zu beachten, dass von 12 bis 24 Uhr die Straßen Pfeilerweg und Am Steinhäusle vollgesperrt werden. Umleitungen finden über die Horfstraße und die Busenbacherstraße statt.

 

 

Weitere Artikel

Karlsruher Teams am Wochenende unter Zugzwang

Sport
06 / 03 / 2020 / 17:07

Karlsruhe (mcs) Der KSC muss sich morgen Mittag im Duell gegen den Tabellenvierten aus Heidenheim beweisen. Nach der erneuten Niederlage am vergangenen Freitag gegen Nürnberg stehen die Karlsruher nach wie vor auf dem 16. Tabellenplatz. Ein Sieg am Wochenende ist (…)

Auswärtssieg für Grünwettersbach

Sport
19 / 10 / 2019 / 12:45

Mühlhausen (asv/ml) Mit der richtigen Aufstellung zum Sieg. Trainer Joachim Sekinger hat beim Auswärtsspiel in Mühlhausen, Thüringen ins Schwarze getroffen. Er stellte Wang Xi an Position 3, der somit den starken Abwehrspielern Daniel Habesohn und Steffen Mengel auswich. Bereits der (…)

Grötzingen in Städtebauprogramm aufgenommen

Panorama
11 / 04 / 2019 / 07:09

Karlsruhe (pm/cl) Die Stadt Grötzingen, sowie die Ortschaft Grünwettersbach erhalten Fördermittel für Bauprojekte. Gefördert wird dies von dem Bund-Länderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren (ASP)". Das Bauprojekt für die Arbeiten in der Ortsmitte wurde beim Erstantrag genehmigt. Über 1,5 Millionen Euro (…)

Polizei zieht positive Bilanz nach Karlsruher Fastnachtsumzug

Blaulicht
05 / 03 / 2019 / 18:47

Karlsruhe (pol/ame) Die Karlsruher Polizei blickt positiv auf den Karlsruher Fastnachtsumzug zurück, bei dem ersten Schätzungen zufolge 55.000 Besucher dem regnerischen Wetter trotzten. Kurz vor 17 Uhr endete die Veranstaltung am Festplatz, ohne dass es zu größeren Zwischenfällen gekommen war. (…)