Panorama

Neues Bikesharingangebot in Karlsruhe

15 / 03 / 2019 / 22:43

Karlsruhe (pm/cl) Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) startet sein neues Fahrradverleihsystem. Der KVV kooperiert dabei mit der nextbike GmbH. Das Leipziger Unternehmen beginnt am nächsten Montag im Auftrag des KVV mit dem Bikesharing-Angebot „KVV.nextbike“.

Das Bisherige Verleihsystem “Fächerrad” wird abgelöst. Ziel ist es ein umfassenderes und moderneres Bikesharing Programm einzuführen. Es soll eine größere Fläche im Raum Karlsruhe abdecken. Im Laufe des Jahres sollen die Räder auch in Baden-Baden, Bruchsal, Ettlingen, Rastatt und Rheinstetten verfügbar sein. Weitere Städte und Gemeinden könnten folgen.

Und so soll es Funktionieren: Vor Fahrtbeginn ist eine Registrierung über die „KVV.nextbike“-Homepage www.kvv-nextbike.de oder die nextbike-App nötig. Die Nummer des Fahrrades kann dann in der App eingeben werden, oder per Scan des QR-Codes übertragen werden. Das Rahmenschloss öffnet sich dann automatisch.

In verschiedenen Zonen z.B. dem Innenstadtbereich, Durlach, oder in zwölf anliegenden Stadtteilen, ist ein Ausleihen und Abstellen der Räder an dafür eingerichteten Stationen möglich. Kostenfrei ist dieser Service nicht. Es kann per Kreditkarte, Paypal oder Bankeinzug bezahlt werden. Der Betrag richtet sich in Intervallen nach der Dauer des Verleihs. Dabei sind verschiedene Vergünstigungen und Tarife möglich.

Ab Montag werden die 340 Räder im Stadtgebiet bereitgestellt.

 

Weitere Artikel

Einstimmig: Zukunft der Europahalle beschlossen

Politik
26 / 03 / 2019 / 18:22

Karlsruhe (ms/vg) Die Stadt Karlsruhe plant die Europahalle für rund 30 Millionen Euro zu sanieren. Dieser Beschlussvorlage hat der Gemeinderat heute Abend einstimmig zugestimmt. Wie früher sind also in Zukunft wieder Leichtathletik-Events und auch Erstliga-Basketball mit über 4.000 Besuchern möglich. Die (…)

Ein halbes Jahr Alkoholkonsumraum A^3

Panorama
26 / 03 / 2019 / 16:03

Karlsruhe (fah) Seit etwas mehr als einem halben Jahr gibt es ihn nun schon, den Alkoholkonsumraum A^3 am Karlsruher Werderplatz. Er war ins Leben gerufen worden, um den Werderplatz als Alkoholkonsumort zu ersetzen und somit Anwohner und Besucher zu entlasten. (…)

Forschungsplattform "CELEST" geht an den Start

Panorama
26 / 03 / 2019 / 10:52

Karlsruhe/Ulm (pm/mw) Die größte deutsche Forschungsplattform in der elektrochemischen Energieforschung ist heute offiziell gestartet. Im Center for Electrochemical Energy Storage Ulm & Karlsruhe (CELEST) entwickeln Forschende verschiedener Disziplinen hochleistungsfähige und umweltfreundliche Energiespeicher. Gründer der Plattform sind das Karlsruher Institut für (…)