Blaulicht

Neues zum Wohnungsbrand in Bruchsal

13 / 11 / 2019 / 16:10

Bruchsal (pol/mw) Zum Brand am Samstagabend in einer Wohnung in der Bruchsaler Silberhölle gibt es neue Erkentnisse. Die Obduktion des Toten hat seine Identität noch nicht zweifelsfrei bestätigt. Eine DNA-Untersuchung steht noch aus.

Beim Brand in der Wohnung eines 53-jährigen Mannes wurden mehrere Waffen und Munition sichergestellt. Diese seien laut Polizei legal erworben worden, da auf den Bewohner zwei Waffenbesitzkarten eingetragen sind. Darüber hinaus wurden keine weitere erlaubnispflichtige Munition, Schusswaffen oder Schussfallen gefunden. Bisher sprechen nur Indizien dafür, dass der 53 Jahre alte Mieter, unter Einsatz einer Schusswaffe den Freitod gesucht und zuvor Feuer gelegt hat.

Die Ermittlungen haben keine Hinweise darauf ergeben, dass aus der Wohnung heraus Schüsse abgegeben worden seien. Vielmehr gehen die Ermittler davon aus, dass kleinere Beschädigungen an der Nachbarfassade von einem früheren Ereignis herrühren dürften. Zeugen berichteten davon, dass der 53-Jährige Schüsse aus seiner Wohnung abgefeuert haben soll.

Weitere Artikel

Karlsruher Gesundheitsamt weist Kritik zurück

Corona
07 / 08 / 2020 / 15:26

Karlsruhe (msc) 46 Grundschüler in Quarantäne waren im Juli die Folgen einer positiv auf Covid-19 getesteten Lehrerin der Stirumschule in Bruchsal. Per Schreiben der Stadt Bruchsal wurden die Eltern daraufhin über den Umgang mit ihren Kindern informiert. Und genau dieses (…)

Pforzheim: Keine Verletzten bei Wohnungsbrand

Blaulicht
02 / 08 / 2020 / 19:55

Pforzheim (pol/mw) Am Sonntagabend gegen 18:00 Uhr stand ein Mehrfamilienhaus in der Pforzheimer Theodor-Mohr-Straße in Flammen. Verletzt wurde niemand und das Feuer konnte inzwischen gelöscht werden Nach derzeitigem Kenntnisstand explodierte auf einem Balkon im Erdgeschoß eine Gasflasche eines Gasgrills und (…)

Pforzheim: Brand in Dachgeschosswohnung

Blaulicht
01 / 08 / 2020 / 10:47

Pforzheim (pol/mw) Am Freitagabend gegen 22:22 Uhr schlugen Flammen aus dem Dach eines Mehrfamilienhauses in der Anshelmstraße, Ecke Erbprinzstraße. In der frisch bezogenen Wohung hatte eine brennende Glühbirne durch ihre Hitzeabstrahlung mehrere Kartons entzündet - verletzt wurde niemand. Als die (…)