News/News

Peter-und-Paul-Fest in Bretten bald Weltkulturerbe?

04 / 12 / 2013 / 15:45

Bretten (dm) Ein Wochenende lang wird mittelalterlich gefeiert. Mit Kostümen, Musik, Markt und Umzug. In der Region ist das Peter-und-Paul-Fest bekannt und beliebt. Aber ist es auch ein „immaterielles Kulturerbe“, das die UNESCO schützen muss?  Die Stadt Bretten glaubt das und hat entsprechende Bewerbungsunterlagen beim Land Baden-Württemberg eingereicht. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wählt aus insgesamt elf Bewerbungen zwei aus, die dann an einer bundeweiten Ausscheidung teilnehmen.

Mit dem „UNESCO-Übereinkommen zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes“ will die UNESCO weltweit Wissen, Können und Alltagskulturen fördern und erhalten.

Das könnte sie auch interessieren

Auffahrunfall auf A5 sorgt für Verkehrsbehinderungen

Blaulicht 22 / 11 / 2017 / 11:49
Bühl (pol/da) Wegen eines Auffahrunfalls ist es heute Morgen zu Verkehrsbehinderungen auf der A5 Richtung (…)

Radfahrerin schwer verletzt

Blaulicht 22 / 11 / 2017 / 10:23
Renchen (pol/da) Eine Radfahrerin hat sich bei einem Unfall am Dienstagabend bei Renchen schwere Verletzungen (…)

Hochschulen informieren über Studiengänge

Panorama 22 / 11 / 2017 / 09:57
Region (pm/da) Heute können sich Schülerinnen und Schüler an den Universitäten und Hochschulen in der (…)

35.000 Euro Schaden durch Schmierereien

Blaulicht 22 / 11 / 2017 / 08:45
Forbach/Weisenbach (pol/da) Die Polizei hat acht Jugendliche ermittelt, die für Farbschmierereien und Sachbeschädigungen an öffentlichen (…)