SCC Karlsruhe will Pokalerfolg nutzen

Karlsruhe (pm/da) Die Volleyballer des SCC Karlsruhe wollen auch in der zweiten Bundesliga zurück auf die Erfolgsspur. Wie der Verein heute mitteilte, will er seinen Pokalerfolg als Initialzündung für die Bundesliga nutzen. Am Wochenende trifft der SCC erst in Karlsruhe auf die Turngemeinde (TGM) Mainz-Gonsenheim und dann in Friedrichshafen auf die Volley YoungStars.

Am Samstag trifft der SCC Karlsruhe im heimischen Otto-Hahn-Gymnasium auf den Tabellenzweiten TGM Mainz-Gonsenheim, die mit drei Siegen aus drei Spielen stark in die Saison gestartet ist. Gerade jetzt sei der Augenblick richtig, um sich mit einer guten Mannschaft zu messen, so der karlsruher Verein. Der SCC hat durch den Pokalerfolg am Wochenende laut Diego Ronconi ,,einen riesen Schritt in der Stabilität nach vorne gemacht.” Das sollen jetzt auch die Fans der Karlsruher zu spüren bekommen.

Am Sonntag geht’s nach Friedrichshafen

Am Sonntag steht dann bereits das nächste Spiel gegen die Volley YoungStars (VFY) in Friedrichshafen an. ,,Die Spiele bei den YoungStars können schnell zum Stolperstein werden”, warnst Ronconi. Diese seien nämlich mit einem Sonderspielrecht ausgestattet, das einen Auf- bzw. Abstieg aus der Liga verhindert und hätten daher nichts zu verlieren.
Die Spieler um Kapitän Benny Loritz seien aber gerüstet und wollten beide Spiele gewinnen, so der SCC.

Samstag: SCC – TGM Mainz-Gonsenheim im Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe, Anpfiff 20:00 Uhr
Sonntag: SCC – VolleyYoungstars in der ZF Arena Friedrichshafen, Anpfiff 17.30 Uhr

 

Bild: Andreas Arndt