Ohne Druck gegen Halle: KSC feiert Fußballfest im Stadion

16 / 05 / 2019 / 16:52

Karlsruhe (ame) Es ist das vorerst letzte Drittliga-Heimspiel für den Karlsruher SC – die Partie gegen den Halleschen FC. Denn danach geht es für die Mannschaft hoch in die zweite Liga. Diesen direkten Aufstieg konnte sich die Schwartz-Elf am vergangenen Samstag in Münster sichern. Mit Pyro und Jubel wurde der KSC nach dem Auswärtsspiel im heimischen Wildpark empfangen – mit Sicherheit ein kleiner Vorgeschmack auf das, was die Truppe am Wochenende erneut erwartet. Denn dann kann sich die Mannschaft Zuhause erneut gebührend feiern lassen.

Feiern mit Mannschaft und Musik

Die finalen Abstimmungen zur Feier mit der Stadt laufen derzeit noch, dennoch steht bereits vieles für die Aufstiegsfeier fest – das teilt der Verein mit. Nach dem Spiel diesen Samstag gegen den Halleschen FC startet die große “KSC-Aufstiegsfeier powered by CG Gruppe”. Die Feierlichkeiten werden sich hinter der Haupttribüne auf Platz 6 des Wildparkgeländes (Kunstrasenplatz) abspielen. Dort steht dann eine große Bühne, auf der ein Rahmenprogramm geboten wird.

Einlass mit oder ohne Ticket für KSC – Halle

Zur Aufstiegsfeier automatisch eingeladen sind alle mit einem Ticket für das Spiel KSC gegen Halle. Um sich die besten Plätze zu sichern, empfiehlt sich der Gang auf das Gelände direkt nach dem Spielende. Das Betreten des Stadioninnenraums ist nach Spielende verboten. Auch ohne Karte für das letzte Saisonspiel gibt es die Möglichkeit, bei der Feier dabei zu sein. Nach Abpfiff können Fans ohne Karte durch die Eingänge “Nackter Mann” und “Germania” zur Aufstiegsfeier auf dem Kunstrasenplatz gelangen. Die Kapazitäten sind allerdings begrenzt, darauf weist der KSC hin.

Regelungen zur Sicherheit

An den Eingängen wird es Personenkontrollen geben. Es ist nicht erlaubt, Getränke und Speisen mit auf das Gelände zu nehmen. Außerdem strengstens verboten ist das Mitführen und Abbrennen von Pyrotechnik. Verstöße gegen dieses Verbot können zum Abbruch der Veranstaltung führen. Der Verein behält sich vor, stark alkoholisierten Personen den Zutritt zum Kunstrasenplatz zu verwehren. Der Zugang zu Platz 6 erfolgt nur über die Südseite entlang der Fasanenmauer. Alle weiteren Regelungen finden sich in den AGBs des Vereins. Das Ende der Veranstaltung ist für 19 Uhr geplant.

Weitere Artikel

KSC verpflichtet neuen technischen Leiter

KSC
08 / 01 / 2020 / 17:10

Karlsruhe (pm/mw) Der Karlsruher SC verpflichtet Ex-Profi Necat Aygün für die neugeschaffene Stelle als Technischer Leiter Sport. „Necat wird ab Februar zusammen mit Chefscout Lothar Strehlau die Leitung unserer Scouting-Abteilung übernehmen, diese weiter ausbauen und professionalisieren. Er wird mich zudem (…)

Marvin Wanitzek verlängert Vertrag ligaunabhängig bis 2024

KSC
08 / 01 / 2020 / 14:03

Karlsruhe (ck/pm) Spielmacher Marvin Wanitzek wird vier weitere Jahre die Fäden im Karlsruher Mittelfeld ziehen, so der KSC in einer Pressemitteilung am Mittag. Der 26-Jährige verlängert demnach im Wildpark langfristig und ligaunabhängig bis 2024. „Das ist ein sehr starkes Signal (…)

Keine Neuzugänge im Winter

KSC
07 / 01 / 2020 / 17:39

Karlsruhe (lp) Der KSC startete am vergangenen Samstag in die Vorbereitung für die Rückrunde. Im Abstiegskampf treffen die Karlsruher am 29. Januar auf das Tabellenschlusslicht Dynamo Dresden. Mit 36 Gegentreffern ist der Karlsruher SC das defensiv schwächste Team der aktuellen (…)

Trainingsauftakt des Karlsruher SC

KSC
04 / 01 / 2020 / 14:55

Karlsruhe (mw) Der KSC trainierte heute Vormittag zum ertsten Mal in diesem Jahr. Rund 100 Zuschauer kamen um die Spieler aus dem Winterurlaub zu begrüßen. Bis auf die verletzten Janis Hanek und Kyoung-Rok Choi konnten alle Spieler ohne Bewschwerden am (…)