Wirtschaft

Pforzheim: IG Metall kann Werksschließung nicht verhindern

28 / 11 / 2018 / 07:22

Pforzheim/Niefern (pm/da) Die Gewerkschaft IG Metall kann die Schließung des Linxens-Standortes in Niefern-Öschelbronn bei Pforzheim nicht verhindern. ,,Es ist schwer von Verhandlungserfolgen zu reden, wenn am Ende des Tages alle Arbeitsplätze dieses Unternehmens in der Region verloren gehen. Am meisten ärgert mich immer noch die dogmatische Ablehnung der Geschäftsführung gegenüber den Vorschlägen der Arbeitnehmervertretung zur Fortführung von Beschäftigung am Standort”, (sic) äußerte sich Kai Müller, der für die IG Metall die Verhandlungen führte.

Es sei aber gelungen, Abfindungen zu vereinbaren, die auf der einen Seite die Länge der Betriebszugehörigkeiten wiederspiegeln und auf der anderen Seite soziale Aspekte wie Kinder und Schwerbehinderung berücksichtigten. ,,Darüber hinaus ist es uns gelungen, die Einrichtung einer Transfergesellschaft für mindestens 12 Monate zu vereinbaren“ so der Gewerkschafter. Diese böte den Beschäftigten eine Vergütung oberhalb des Arbeitslosengeldniveaus sowie ein Training für Bewerbungen und berufliche Weiterqualifizierungen, um wieder einen neuen Job zu finden.
Für diejenigen, die früher wieder in Beschäftigung gelangen, solle es eine zusätzliche Prämie geben. Mitarbeiter, die weniger Glück bei der Jobsuche hätten, könnten dagegen auf eine zeitliche Verlängerung der Transfergesellschaft hoffen.

Bild: IG Metall-Kundgebung in Mühlacker Anfang des Jahres

Weitere Artikel

Mindestlohn: DGB zieht positive Bilanz

Wirtschaft
21 / 12 / 2018 / 11:20

Stuttgart (pm/da) Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat eine positive Bilanz im Hinblick auf den Mindestlohn gezogen. „Der gesetzliche Mindestlohn hat in den vergangenen vier Jahren für viele Beschäftigte in Baden-Württemberg mehr Entgelt gebracht. Zudem ist die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung auf einen neuen Höchststand (…)

Weiterhin viele Geburten in Baden-Württemberg

Panorama
31 / 10 / 2018 / 17:27

Baden-Württemberg (pm/da) Die Zahl der Neugeborenen bleibt in Baden-Württemberg weiterhin auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Dem Statistischen Landesamt zufolge bekamen die Frauen im Land im ausgewerteten Zeitraum im Schnitt 1,57 Kinder je Frau. Das ist die zweithöchste Geburtenrate seit über 40 Jahren. (…)

IntegrAIDE: Job Coaches für Flüchtlinge

Panorama
11 / 09 / 2018 / 16:48

Karlsruhe (pm/ael) Das Startup-Unternehmen IntegrAIDE möchte Flüchtlingen helfen, sich in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Dafür bilden sie ,,Job Coach Trainer" aus.  Nach Angaben des Landratsamts Karlsruhe schult das Unternehmen Mitarbeiter des Landratsamts sowie Ehrenamtliche und kommunale Integrationsbeauftragte dafür, um Flüchtlingen (…)