Panorama

Polizei und VBK arbeiten Hand in Hand

15 / 04 / 2019 / 14:21

Karlsruhe (pm/mw) Zum siebten Mal haben die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Polizei eine gemeinsame Schwerpunktkontrolle im Tram- und Stadtbahnverkehr durchgeführt. Ziel sei es, das subjektive Sicherheitsgefühl der Fahrgäste zu stärken und Straftaten vorzubeugen.

Über 30 Einsatzkräfte der Polizei und 35 Fahrscheinprüfer waren am Freitafabend ab 20 Uhr im Einsatz. Die Kontrollen verliefen im Innenstadtbereich zwischen Europaplatz, Hauptbahnhof und Kronenplatz. Im Rahmen der Großkontrolle unterstützten die Polizistinnen und Polizisten die VBK-Mitarbeiter bei der Feststellung von Personalien und verfolgten Straftaten und Ordnungswidrigkeiten in den öffentlichen Verkehrsmitteln und im Haltestellenbereich.

In der Nacht kam es zu insgesamt 210 Fällen von Erschleichung von Leistungen, das heißt, dass 210 Personen ohne gültigen Fahrschein erwischt wurden. Dazu kommen neun Delikte bei denen Personen gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen haben und eine alkoholisierte Frau, die in Gewahrsam genommen werden musste.

Foto: VBK

Weitere Artikel

A8 bei Pforzheim: 60-Jähriger läuft auf Fahrbahn

Blaulicht
21 / 04 / 2019 / 08:30

Pforzheim/Kämpfelbach (pm/amf) Ein 60-jähriger Autofahrer hat auf der A8 zwischen Pforzheim und Karlsruhe am frühen Sonntagmorgen offenbar mehrfach gefährlich in den Verkehr eingegriffen. Wie die Polizei mitteilte, soll der 60-Jährige zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Karlsbad in Fahrtrichtung Karlsruhe aus (…)

Bewaffneter Raubüberfall in Rüppurr: Wer hat diese Männer gesehen?

Blaulicht
18 / 04 / 2019 / 17:28

Rüppurr (pol/ame) Nach einem bewaffneten Raubüberfall in Karlsruhe-Rüppurr suchen die Ermittler nun mit diesem Fahndungsfoto nach den noch flüchtigen und unbekannten Tätern. Die beiden Männer haben am vergangenen Freitag ein älteres Ehepaar in ihrem Haus überfallen und so mehrere tausend Euro (…)