Blaulicht

Polizei vermutet Brandstiftung: 600.000 Euro Schaden nach Brandserie in Remchingen

28 / 11 / 2018 / 11:04

Remchingen (ms) Bei einer Brandserie am frühen Mittwochmorgen in Remchingen ist nach ersten Schätzungen ein Schaden von 600.000 Euro entstanden. Das teilt die Polizei auf Baden TV-Nachfrage mit. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus und haben bereits einen Tatverdächtigen festgenommen.

Nach Angaben der Polizei brannten heute Nacht zwischen 2 und 3 Uhr Uhr drei Lastwagen und zwei Autos in den Ortsteilen Wilferdingen und Singen. Die Fahrzeuge wurden durch die Flammen fast komplett zerstört. Mittlerweile konnten die Ermittler einen Tatverdächtigen festnehmen. Polizei und Staatsanwaltschaft wollen im Laufe des Tages weitere Details verkünden.

Update 12.22 Uhr

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Tatverdächtige gegen 02.40 Uhr im Ortsteil Singen vorläufig festgenommen. Die Ermittler wollen den Verdächtigen im Laufe des Tages vernehmen. Nach ersten Schätzungen liegt der entstandene Schaden bei rund 600.000 Euro. Verletzt wurde bei der Brandserie offenbar niemand.

Weitere Artikel

Pkw streift Straßenbahn: 35.000 Euro Sachschaden

Blaulicht
21 / 03 / 2019 / 11:08

Karlsruhe (pol/ame) Glück im Unglück hatte ein 88 Jahre alter Autofahrer als er am Mittwoch gegen 16.40 Uhr auf der Karlsruher Moltkestraße eine Straßenbahn streifte. Der Rentner fuhr mit seinem Pkw die Moltkestraße stadtauswärts und streifte in Höhe des Burgunderplatz (…)

Baden TV Aktuell - Mittwoch

Baden TV Aktuell
20 / 03 / 2019 / 18:54

Region (red) Die Nachrichten des Tages mit Vanessa Graf und diesen Themen: Startschuss für Lüpertz-Projekt - Elektro-Roller in Bruchsal vorgestellt - Frühlingsanfang mit milden Temperaturen in der Region

Newsblock vom Mittwoch

Panorama
20 / 03 / 2019 / 18:49

Region (vg) Straßenbahnunfall in Karlsruhe, Pforzheimer Doppelhaushalt vor Abschluss, Polizeipräsiidum für Pforzheim genehmigt - das sind die Kurzmeldungen des Tages in der Zusammenfassung.

Mordanklage gegen zwei Männer aus dem Raum Karlsruhe

Blaulicht
20 / 03 / 2019 / 17:42

Tübingen/Karlsruhe (pm/pas) Zwei Männer aus dem Raum Karlsruhe müssen sich vor dem Landgericht Tübingen wegen Mordes verantworten, das teilt die zuständige Staatsanwaltschaft heute mit. Die beiden sollen einen 47 Jahre alten Bekannten getötet haben, mutmaßlich zur Vertuschung gemeinsam begangener Betrügereien. (…)