Sport

Ringen: Germanen wollen Führung ausbauen

24 / 11 / 2018 / 17:34

Weingarten (pm/vg) Die Ringer des SV Germania Weingarten empfangen am heutigen Samstagabend die Mannschaft aus Eisleben. Für die Germanen gilt es, den Vorsprung weiter auszubauen, aktuell steht der SVG auf Tabellenplatz 1. Den Nachbericht sehen Sie am Montag im Germania-Magazin bei Baden TV im Programm. 

Das berichtet die Deutsche Ringerliga: Nach den ersten Kampftagen der Rückrunde ist die Tabelle der Deutschen Ringerliga weiter zusammengerückt. Einzig Weingarten setzte sich nach Siegen gegen Ispringen und Schifferstadt an der Tabellenspitze etwas ab. Nun hat Weingarten am Samstagabend als Tabellenführer das Schlusslicht Eisleben in heimischer Halle vor der Brust, von der Papierform her, eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Doch war es in der Hinrunde ausgerechnet die Mannschaft aus der Lutherstadt, die Weingarten ein Bein stellte und das Team aus Nordbaden mit 11:8 in die Schranken wies. Es blieb die bisher einzige Niederlage der Mannschaft um Trainer Frank Heinzelbecker, die nun mit 10:2 Punkten an der Spitze der Deutschen Ringerliga steht, drei Zähler vor Nendingen und Schifferstadt, deren Punktekonto mit 5:5 ausgeglichen ist. Nur einen Zähler dahinter rangieren Titelverteidiger Ispringen und Eisleben mit jeweils 4:8 Punkten.

Es ist also selbst für Eisleben noch alles möglich, der Entscheidungskampf um den Einzug in die Endrunde hat längst begonnen und auch Weingarten benötigt noch einen Sieg, um die Vorrunde als Erster zu beenden.
Auch bei den Athleten der Eislebener Mannschaft ist der Sieg aus der Hinrunde noch im Hinterkopf, man weiß, dass dieser Gegner zu schlagen ist, auf Weingartener Seite ist man hingegen mit jedem Sieg stärker geworden, vor allem gegen Ispringen und Schifferstadt haben die Nordbadener ordentlich Selbstbewusstsein getankt. Allein der Kampf des WM-Dritten von Budapest (HUN) Alejandro Valdez aus Kuba gegen den Aserbaidschaner Gitinomagomed Gadzhiev im Limit bis 72 kg dürfte das Eintrittsgeld wert sein, wenn es zu diesem Duell kommt.

In der laufenden Saison ist in der Deutschen Ringerliga alles möglich und jeder Kampf beginnt bei Null, Spannung ist also auch beim Duell des Ersten gegen den Letzten vorprogrammiert.

Weitere Artikel

Europahallen-Sanierung für 30 Millionen Euro geplant

Politik
19 / 03 / 2019 / 18:01

Karlsruhe (ame) Veranstaltungsstättenkonzept ist ein langes Wort, hinter dem für Karlsruhe aber auch ein langer Prozess liegt. Denn an diesem tüftelte die Stadt einige Zeit, ließ sämtliche Möglichkeiten prüfen, um die Stätten für Konzerte, Sportevents und Schulsport fit zu machen (…)

Infoveranstaltung zu den Probebohrungen in Weingarten

Panorama
08 / 03 / 2019 / 20:21

Weingarten (pm/sf) Am Mittwoch den 20. März gibt es in Untergrombach eine Infoveranstaltung zur geplanten Erdölbohrung. Die Rhein Petroleum GmbH aus Heidelberg möchte im Juni 2019 in Weingarten nach Erdöl suchen. Das Unternehmen will mit ihrer Veranstaltung die Bevölkerung über ihr (…)

Bewegung macht fit: Sportlicher Kita-Tag in Pforzheim

Panorama
07 / 03 / 2019 / 16:24

Pforzheim (ame) Zum 18. Mal veranstaltet die Stadt Pforzheim einen Aktions- und Bewegungstag gemeinsam mit dem Sportkreis Pforzheim Enzkreis, zahlreichen Vereinen und ehrenamtlichen Helfern. Kindern ab vier Jahren soll hier schon früh Sozialverhalten beigebracht werden und auch die Integration vereinfachen.

Deutsche Ringerliga siegt vor Gericht

Sport
01 / 03 / 2019 / 19:19

Nürnberg/Fürth (vg) Das Landgericht Nürnberg/Fürth hat sein Urteil im "Ringerstreit" verkündet. Dieser Streit tobt schon seit Jahren, jetzt hat er seinen vorläufigen Schlusspunkt gefunden. Die Vorgeschichte: Einige Vereine der Bundesliga des Deutschen Ringerbundes, darunter Germania Weingarten, zerstritten sich mit dem (…)