Rollerfahrer verletzt

07 / 01 / 2014 / 16:47

Karlsruhe (pol) Mittelschwere Verletzungen hat heute Morgen ein 46 Jahre alter Rollerfahrer bei einem Unfall davongetragen. Gegen 5.50 Uhr wollte der Mann von der Kaiserallee rechts in die Reinhold-Frank-Straße abbiegen, als ein Lieferwagen, der auf der Geradeausspur unterwegs war, plötzlich nach rechts zog. Der Mann stürzte und klagte nach dem Sturz vom Roller über Rückenschmerzen, daher wurde er vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Weitere Artikel

Schwerer Unfall auf A5 bei Rastatt fordert fünf Verletzte

Blaulicht
17 / 02 / 2020 / 12:23

Rastatt (pol/ms) Bei einem Unfall heute Nacht auf der A5 bei Rastatt sind fünf Menschen teils schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, krachte ein Kleinbus ins Heck eines Sattelzuges. Mögliche Unfallursache: Sekundenschlaf des 30-jährigen Fahrers. Der Lenker des Kleinbusses (…)

Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Rheinstetten

Blaulicht
14 / 02 / 2020 / 09:27

 Rheinstetten (pol/ms) Bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag in Rheinstetten sind zwei Autofahrer schwer und zwei Kinder leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, geriet eine 31-jährige Autofahrerin in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Fahrzeug eines 47-jährigen Mannes. Unfallursache: Offenbar (…)

Unfall auf A8 Richtung Pforzheim: Eine Person schwer verletzt

Blaulicht
07 / 02 / 2020 / 20:05

Karlsruhe (ms) Auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart ist es vor knapp einer Stunde zwischen dem Dreieck Karlsruhe und Karlsbad zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Auto gekommen. Wie die Polizei auf Baden TV-Nachfrage mitteilt, wurde eine Person (…)

Linkenheim-Hochstetten: Zwei Fußgänger von Auto erfasst und schwerverletzt

Blaulicht
05 / 02 / 2020 / 22:10

Linkenheim-Hochstetten (pol/ms) In Linkenheim-Hochstetten ist es heute Nachmittag zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurden zwei Fußgänger von einer 59-jährigen Autofahrerin erfasst. Die hatte offenbar eine rote Ampel übersehen. Ein 25-Jähriger schwebt nach dem Unfall in Lebensgefahr. Ein (…)