Sport

Schachelite misst sich in Karlsruher Schwarzwaldhalle

19 / 04 / 2019 / 10:50

Karlsruhe/Baden-Baden (pm/amf) Seit Donnerstagabend messen sich in der Karlsruher Schwarzwaldhalle die besten Schachspieler der Welt beim Grenke Chess Open 2019. Die ersten fünf Runden des Turniers finden in der Fächerstadt statt, bevor es für die vier abschließenden Runden nach Baden-Baden geht. Zu den 2.000 Teilnehmern des größten offenen Schachturniers in Europa zählt auch der amtierende Weltmeister Magnus Carlsen aus Norwegen, der bei der Auslosung am der Partien am Donnerstagabend als erster Spiele auf die Bühne kam und die Losnummer sechs zog.

Damit war klar, dass der Weltmeister fünf Mal Schwarz und vier Mal Weiß haben wird. Als letzter Spieler zog Vincent Keymer seine Startnummer – die fünf. Das bedeutet, dass die deutsche Nachwuchshoffung gleich zu Beginn am Ostersamstag gegen Carlsen antreten wird.

Im Open gab es im Vergleich zu den Voranmeldungen einige Änderungen. An der Spitze sagte die ehemalige Nr. 1 der Setzliste, Rauf Mamedov, kurzfristig ab, so dass Etienne Bacrot jetzt die neue Nr. 1 ist. Hinter dem französischen Großmeister folgen Gata Kamsky (USA), Anton Korobov (Ukraine) und der erst 15-jährige Iraner Allireza Firouzja.

Der Großteil der Favoriten hatte in der ersten Runde an den vorderen Brettern keine Probleme, seiner Rolle gerecht zu werden. Nichtsdestotrotz gab es zwei faustdicke Überraschungen. Benno Zahn, mit einer bescheidenen Elo-Zahl von 2133 ausgestattet, besiegte an Brett 26 den erfahrenen Großmeister Andrey Sumets. Richtig bitter war auch die Niederlage von Rainer Buhmann an Brett 29. Der arrivierte deutsche Großmeister verlor gegen den blutjungen Jagadeesh Siddharth (Jahrgang 2007) aus Singapur, der mit einer Elo-Zahl von 2132 gelistet wird.

Am heutigen Karfreitag geht es weiter mit der zweiten und dritten Runde des Schachturniers weiter. Wegen des Feiertags werden die Partien aber nicht wie sonst üblich live im Internet übertragen.

Weitere Artikel

Schwimmsport startet wieder

Sport
20 / 05 / 2020 / 18:49

Karlsruhe (cs) Aufgrund der Corona-Pandemie ruhte der Leistungssport in ganz Deutschland. Zuletzt vermehrten sich allerdings die Lockerungen in Bezug auf den Alltag - so auch im Sport. Vergangene Woche startete die Fußball-Bundesliga, heute folgte der Schwimmsport.

Landesverbände sprechen sich für Saisonabbruch aus

Sport
13 / 05 / 2020 / 16:23

Karlsruhe (lp) Am Samstag soll er wieder rollen. Der Ball in der 1. und 2. Fußball-Bundesliga. Unterdessen steht der Amateurfußball in Baden-Württemberg weiter still. Im Vergleich zu den Profis wird im Amateurbereich nicht einmal trainiert. Die drei Landesverbände,  württembergische Fußballverband, der (…)

KSC-Fans gegen Fortsetzung der Saison

Sport
05 / 05 / 2020 / 17:40

Karlsruhe (mw) Morgen wird im Laufe des Tages eine Entscheidung bezüglich der aktuellen Situation getroffen. Die Bundesregierung soll in Absprache mit den Ministerpräsidenten der Länder entscheiden, ob der Profifußball in Deutschland fortgesetzt wird oder eben nicht. Kritiker bemängeln vor allem, (…)

Kanu-Magazin 2020: Vorbereitung ohne Wettkämpfe

Sport
04 / 05 / 2020 / 12:43

Karlsruhe (lp) Auch in diesem begleiten wir die Rheinbrüder Karlsruhe durch die Saison. Trotz der Corona-Krise wird am Bundesstützpunkt im Karlsruher Rheinhafen weiter trainiert. Unter strengen Auflagen und in Fünfergruppen bereiten sich die Kanuten auf den Saisonbeginn vor. Wann dieser (…)