Blaulicht
Bild: WikimediaImages, Pixabay

Schaden an Notstromaggregat: AKW Philippsburg abgeschaltet

05 / 06 / 2019 / 16:13

Philippsburg (pm/da) Wegen eines Schadens an einem der Notstromaggregate hat die EnBW vorsorglich Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg abgeschaltet. Die Anlage soll nach Angaben des Energieversorgers vom Netz bleiben, bis die Ursache des Schadens geklärt ist. 

Der Block verfügt laut EnBW über acht fest installierte sowie über weitere mobile Notstromaggregate. Sie sind dafür vorgesehen, die Stromversorgung der Anlage sicherzustellen, sollte die reguläre Stromversorgung ausfallen.

Prüfer entdecken undichte Stelle

Nach Angaben der EnBW entdeckten Prüfer der EnBW während einer Inspektion bei dem betroffenen Notstromaggregat am internen Kühlkreislauf des Dieselmotors eine undichte Stelle. Sie könnte nach Schätzung des Energieversorgers in Zusammenhang mit einem  früheren Schaden stehen. ,,Solange nicht ausgeschlossen werden kann, dass es sich um die gleiche Ursache handelt, unterstellt die EnBW sicherheitsgerichtet, dass der gleiche Schaden auch an anderen Aggregaten auftreten könnte. Diese hypothetische Annahme hat die EnBW zum vorsorglichen Abfahren der Anlage bewogen”, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.
Es habe das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg unmittelbar über den Sachverhalt und das Abfahren der Anlage informiert. Die EnBW geht davon aus, dass der Befund meldepflichtig ist. Die genaue Bewertung erfolge nach weiterer Klärung des Sachverhalts.

Weitere Artikel

Baden TV Aktuell - Freitag

Baden TV Aktuell
21 / 06 / 2019 / 18:53

Region (red) Baden TV Aktuell live mit Amin Mir Falah und unter anderem diesen Themen: Debatte um Zukunft der Karlsruher Innenstadt. Kalendarischer Anfang der heiße Jahreszeit. Der KSC-Rasen im Faktencheck.

34-Jähriger bei Angriff lebensgefährlich verletzt

Blaulicht
21 / 06 / 2019 / 17:28

Bad Schönborn (da) Bei einem Angriff in einer Werkstatt in Langenbrücken, Bad Schönborn, ist in der Nacht zum Donnerstag ein 34 Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, schlugen zwei Unbekannte den Mann nieder. Die Hintergründe des Vorfalls sind (…)

Für Autos verboten: Grüne wollen Durchgangsverkehr aus Fußgängerzonen verbannen

Politik
21 / 06 / 2019 / 17:04

Karlsruhe (da) Die westliche Erbprinzenstraße, nahe des Ludwigsplatzes, in Karlsruhe ist verkehrstechnisch ein Nadelöhr. Regelmäßig kommt es dort zu Konflikten zwischen Fußgängern, Radfahrern und Autos bzw. Lieferwagen. Das Forschungsprojekt ,,Go Karlsruhe" hatte deshalb dort Displays angebracht, die Radfahrern ihre Geschwindigkeit (…)