Schreie im Wald lösen Suchaktion aus

07 / 01 / 2014 / 19:18

Baden-Baden (an) Zwischen 11.30 Uhr und 13.20 Uhr meldeten Passanten zunächst bei der Feuerwehr Baden-Baden auffällige Schreie. Jedoch waren es keine klassischen „Hilfeschreie“ im Wald zwischen der Weststadt, dem Alten Schloss und dem „Battert“. Die Meldung löste trotzdem eine Suchaktion aus: seit den Nachmittagsstunden waren 60 Kräfte von Polizei, Feuerwehr, THW, Maltesern und dem Roten Kreuz im Einsatz. Auch mehrere Rettungshunde suchten nach einer möglichen Ursache. Bisher haben aber weder die eingesetzten Helfer noch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera Hinweise auf eine Person in einer möglichen Notlage ergeben. Morgen früh soll entschieden werden, wie weiter vorangegangen wird. Wer Hinweise geben kann, soll sich bitte beim Polizeirevier Baden-Baden unter Tel 07221 – 6800 melden.

 

Wie die Polizei heute, Mittwoch, mitteilt, wird die Suchaktion eingestellt. Man gehe davon aus, dass es sich nicht um eine Notlage eines Menschen handele.

Weitere Artikel

Vandalismus am Bruchsaler Schloss

Panorama
17 / 02 / 2020 / 16:29

Bruchsal (lp) In den vergangenen Wochen sammelten sich über 20 Graffiti-Schmierereien an der Fassade des Bruchsaler Schlosses. Was anfangs noch als sehr ?ärgerlichen Scherz? aufgenommen wurde ist inzwischen ein richtiges Problem für die Schlossverwaltung. Die Kosten für eine mögliche Restaurierung (…)

Karlsruhe: 41-Jähriger soll Neunjährige sexuell missbraucht haben

Blaulicht
17 / 02 / 2020 / 16:16

Karlsruhe (pol/lp) Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat am Donnerstag einen Haftbefehl gegen einen 41-Jährigen erwirken können. Dem Mann wird schwerer sexueller Missbrauch eines Kindes vorgeworfen. Die Festnahme des Beschuldigten erfolgte am 06. Februar. Mit Haftbefehl gefahndet wurde bereits nach dem Mann wegen (…)

Schwerer Unfall auf A5 bei Rastatt fordert fünf Verletzte

Blaulicht
17 / 02 / 2020 / 12:23

Rastatt (pol/ms) Bei einem Unfall heute Nacht auf der A5 bei Rastatt sind fünf Menschen teils schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, krachte ein Kleinbus ins Heck eines Sattelzuges. Mögliche Unfallursache: Sekundenschlaf des 30-jährigen Fahrers. Der Lenker des Kleinbusses (…)