Panorama

Schwanenpaar brütet in Rastatt: Stadt bittet um Rücksicht

20 / 04 / 2016 / 14:05

Rastatt (pm/amf) An der Schließbrücke brütet zurzeit ein Schwanenpaar. Das verleitet Spaziergänger dazu, die Türe zu füttern oder zu stören. Die Stadt Rastatt bittet in einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung, das zu unterlassen, um die Tiere beim Brüten nicht zu stören.

Der Vogelwart des Landkreises Rastatt Pierre Fingermann appelliert an die Bürger, den Brutvorgang nicht zu stören. Damit die sechs Eier geschützt ausgebrütet werden und die Schwanenbabys in gut zwei Wochen sicher das Licht der Welt erblicken können, sollten die Schwaneneltern in Ruhe gelassen werden. Fütterungen seien ohnehin verboten und nach Angaben Fingermanns nicht nötig. Die Schwäne würden selbstständig genug Futter finden.

Weitere Artikel

Innovatives Rastatter Verkehrskonzept

Panorama
17 / 01 / 2020 / 14:23

Rastatt (mas) Wer kennt es nicht: Im Stress nur noch einmal kurz in die Stadt um ein paar Erledigungen zu machen. Doch dann findet man einfach keinen Parkplatz und der Shoppingtrip muss ausfallen. Exakt gegen dieses Problem hat der Gewerbeverein (…)

Feurwehrleute helfen sich gegenseitig

Blaulicht
09 / 01 / 2020 / 17:17

Rastatt (mw) Feuerwehreinsätze gehen oftmals mit schlimmen, belastenden Erlebnissen einher. Doch nicht nur Betroffene leiden unter den Ereignissen. Manchen Feuerwehrleuten fällt es schwer einprägende Erlebnisse zu verarbeiten. Um diesen seelisch belasteten Feuerwehrleuten zu helfen, wurde im Rastatter Landkreis ein einsatz-Nachsorge-Team (…)

Luchs im Nordschwarzwald gesichtet

Panorama
18 / 12 / 2019 / 19:39

Rastatt (mw) Über 200 Jahre wurde im Lankreis Rastatt kein Luchs mehr gesehen. Zwischenzeitlich galt der Luchs hier in der Region sogar als ausgestorben. Jetzt kam es allerdings zu einer überraschenden Entdeckung.