Sozialbürgermeisterwahl in Pforzheim: Scheitert die SPD mit ihrem Vorschlagsrecht?

13 / 06 / 2018 / 19:26

Pforzheim (amf) Sieben Jahre lang war Monika Müller (SPD) Sozialbürgermeisterin im Pforzheimer Rathaus. Im April gab sie den Posten auf – wechselte nach Wolfsburg. Wer ihre Stelle in der Goldstadt übernimmt, ist noch offen – das Bewerbungsverfahren ist inzwischen abgeschlossen, das Vorschlagsrecht liegt bei der Pforzheimer SPD. Dieses Vorschlagsrecht ist in baden-württembergischen Stadtparlamenten Tradition. So soll das Kräfteverhältnis im Gemeinderat auch ungefähr der auf der Regierungsbank abgebildet werden. Ob sich die anderen Fraktionen in Pforzheimer aber diesmal an diese Gepflogenheit halten werden, ist offen.

Weitere Artikel

Kommt die neue Moschee in Karlsruhe?

Politik
19 / 06 / 2018 / 19:01

Karlsruhe (dm) Der Bauantrag für eine neue Moschee im Karlsruher Osten liegt bei der Stadtverwaltung. Schon jetzt ist klar: Ohne Änderungen wird der Antrag nicht durchgehen. Das Minarett muss kleiner werden. Die CDU befürchtet ein Verkehrschaos in der Oststadt.

Fillbrunn neuer Sozialbürgermeister von Pforzheim

Politik
19 / 06 / 2018 / 18:54

Pforzheim (ms) Frank Fillbrunn heißt der neue Sozialdezernent im Pforzheimer Rathaus. Der Gemeinderat wählte den 58-Jährigen vor etwa einer Stunde mit großer Mehrheit in sein Amt. 26 von 37 Stimmen entfielen auf Fillbrunn, der ein FDP-Parteibuch hat. Große Wahlverliererin ist (…)

Pforzheim wählt neuen Sozialbürgermeister

Politik
19 / 06 / 2018 / 09:01

Pforzheim (da) Die Stadt Pforzheim wählt heute einen neuen Sozialbürgermeister. Nachdem die Stelle seit drei Monaten vakant ist, will der Gemeinderat heute bestimmen, wer die Nachfolge von Monika Müller antritt. Insgesamt gibt es neun Kandidaten. Im Vorfeld zeichnet sich ein (…)

Grüne kritisieren Stadt wegen Lüpertz-Projekt

Politik
16 / 06 / 2018 / 09:48

Karlsruhe (pm/lms) Die Grüne Gemeinderatsfraktion hat der Verwaltung der Stadt Karlsruhe Intransparenz bei der Klärung offener Fragen im Zusammenhang mit den Genesis-Werken des Künstlers Markus Lüpertz für die U-Strab Haltestellen vorgeworfen. Die Fragen der Grünen hätten darauf abgezielt, Informationen über (…)