Streit über Änderung der Tourismusabgabe in Baden-Baden: Rechtsanwälte wehren sich

11 / 01 / 2019 / 18:34

Baden-Baden (ms) Über eine Million Übernachtungen zählte die Stadt Baden-Baden 2016, das sind die neuesten veröffentlichten Zahlen. Baden-Baden ist eine Stadt, in der viele Menschen Urlaub machen oder zur Kur gehen. Davon profitieren Hotels, Gaststätten oder Freizeiteinrichtungen. Aber wie sieht es aus mit Steuerberatern, Architekten oder niedergelassenen Ärzten? Profitieren die im selben Maß vom Tourismus? Jedenfalls sollen sie einen ebenso hohen Anteil ihres Umsatzes bezahlen, weil der Tourismus ihnen eine erhöhte Verdienstmöglichkeit biete. Der Gemeinderat hat die Abgabe beschlossen, seit 1. Januar ist sie in Kraft. Aber bald ein Fall fürs Gericht…

Weitere Artikel

Baden TV Aktuell - Freitag

Baden TV Aktuell
18 / 01 / 2019 / 19:14

Heute mit Vanessa Graf im Studio und folgenden Themen: Gestartet: Neues Projekt bei Karlsruher Miro - Gestreikt: Schüler demonstrieren für besseren Klimaschutz -  Gespielt: Eisstockturnier vor Karlsruher Schloss.

Klimafreundliche Kraftstoffe made in Karlsruhe

Panorama
18 / 01 / 2019 / 17:29

Karlsruhe (amf) Im deutschen Verkehrssektor dominieren nach wie vor fossile Brennstoffe - es wird also immer noch hauptsächlich Benzin und Diesel getankt. Eine klimafreundliche Alternative ist der Umstieg aufs Elektroauto. Das haben bislang allerdings die wenigsten gemacht. Die Raffinerie MiRO (…)

Letztes Testspiel vor Rückrundenstart: KSC empfängt Jeunesse Esch

KSC
18 / 01 / 2019 / 15:19

Karlsruhe (pm/ms) Am Samstag steht für den Karlsruher SC das letzte Testspiel der Wintervorbereitung an. Das Team von Cheftrainer Alois Schwartz trifft um 14 Uhr im heimischen Wildpark auf den luxemburgischen Rekordmeister Jeunesse Esch. Das Duell mit dem luxemburgischen Erstligisten (…)

Kombi-News: Tunnelbau östlich des Karlstors in den Startlöchern

Panorama
18 / 01 / 2019 / 11:55

Karlsruhe (pm/ms) Östlich des Karlstors, auf der Kriegsstraße, können die Arbeiter demnächst mit dem Tunnelbau beginnen. Wie die für die Bauarbeiten zuständige Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) heute mitteilt, sind die vorbereitenden Arbeiten aktuell in vollem Gange. Auf der Nordseite werde aktuell (…)