Blaulicht

Sturmtief Eberhard sorgt für zahlreiche Einsätze

11 / 03 / 2019 / 10:57

Karlsruhe/Pforzheim/Enzkreis/Calw (pol/sf) Zu mehr als 200 Einsätzen in der Region musste die Rettungskräfte wegen Sturmtief Eberhard ausrücken. Allein 150 Einsätze gab es im Stadt- und Landkreis Karlsruhe. In Pforzheim und Enzkreis kam es zu 31 Einsätzen am Sonntag. 

Umgestützte Bäume, Verkehrsschilder oder herabfallende Dachziegel hielten die Einsatzkräfte auf Trab. An mehreren Gebäuden, Fassaden und Dächern entstanden dadurch Sachschäden. Mehrere umgestützte Bäume blockierten Straßen. Das Polizeipräsidium Karlsruhe schätzt den Sachschaden auf etwa 230.000 Euro.

Bis auf einen Fußgänger in Karlsruhe gab es keine Verletzungen. Der Mann wurde von einem umfallenden Verkehrsschild leicht im Gesicht verletzt. In Dettenheim-Rußheim und Bretten-Sprantal wurden zwei Dächer durch das Sturmtief Eberhard abgedeckt. Auch das Kunstwerk “Pinke Häuser” in Pforzheim ist durch den Sturm beschädigt worden. Außerdem kam es in Calw Stammheim zu einem Schmorbrand, nachdem der Sturm die Stromleitung einer Schreinerei beschädigt hatte.

 

 

 

Weitere Artikel

Hitzige Diskussionen im Gemeinderat: Pforzheimer Haushalt beschlossen

Politik
26 / 03 / 2019 / 19:29

Pforzheim (ms) Nach monatelangem Streit hat der Pforzheimer Gemeinderat mit 27 Ja-Stimmen vor wenigen Minuten den Doppelhaushalt für 2019/20 verabschiedet. Die Entscheidung war zuvor mehrfach verschoben worden. Die Fraktionen hatten in den vergangenen Wochen um den Etat gestritten. Ursprünglich hätte (…)

Einstimmig: Zukunft der Europahalle beschlossen

Politik
26 / 03 / 2019 / 18:22

Karlsruhe (ms/vg) Die Stadt Karlsruhe plant die Europahalle für rund 30 Millionen Euro zu sanieren. Dieser Beschlussvorlage hat der Gemeinderat heute Abend einstimmig zugestimmt. Wie früher sind also in Zukunft wieder Leichtathletik-Events und auch Erstliga-Basketball mit über 4.000 Besuchern möglich. Die (…)

Ein halbes Jahr Alkoholkonsumraum A^3

Panorama
26 / 03 / 2019 / 16:03

Karlsruhe (fah) Seit etwas mehr als einem halben Jahr gibt es ihn nun schon, den Alkoholkonsumraum A^3 am Karlsruher Werderplatz. Er war ins Leben gerufen worden, um den Werderplatz als Alkoholkonsumort zu ersetzen und somit Anwohner und Besucher zu entlasten. (…)