Panorama

Tarifrunde gescheitert: Deutsche Bahn erwartet Streiks

08 / 12 / 2018 / 14:10

Hannover (bs) Passend zu der an sich schon stressigen Vorweihnachtszeit, dürfen sich die Passagiere der Deutschen Bahn auf Zugausfälle sowie Verspätungen einstellen.

Presseberichten zufolge brach die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) die Tarifverhandlungen in Hannover mit der Deutschen Bahn ab. Die angebotenen Lohnerhöhungen und Laufzeitangebote seien zu gering. Die EVG kündigte daraufhin Warnstreiks ab kommenden Montag an. Sowohl Dauer, als auch Umfang der Streiks sind noch nicht bekannt. Bahnreisende dürfen sich jedoch schon mal auf erhebliche Einschränkungen im Nah- und Fernverkehr einstellen, denn schon wenige Zugausfälle am Morgen könnten die Abfahrts- und Ankunftszeiten des Schienenverkehrs durcheinander bringen.

Die DB sprach in ihrer Pressemitteilung von einer „völlig überflüssige[n] Eskalation“. „Bei diesem Angebot den Verhandlungstisch zu verlassen, ist nicht nachvollziehbar und verunsichert völlig unnötig unsere Kunden mitten in der Weihnachtszeit“, erklärte DB-Personalvorstand Martin Seiler. Die DB sei auf sämtliche Forderungen der EVG eingegangen. Zum Angebot der Bahn an die EVG gehörten laut DB eine Entgelterhöhung von insgesamt 5,1 Prozent in zwei Stufen sowie eine Einmalzahlung von 500 Euro. Anstelle der zweiten Stufe sollte den Mitarbeitern erneut die Möglichkeit eröffnet werden, mehr Freizeit zu wählen, so die Bahn. Wann sich die EVG wieder an den Verhandlungstisch begibt, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Weitere Artikel

Von Straßenbahn erfasst: Radfahrerin lebensgefährlich verletzt

Blaulicht
18 / 06 / 2019 / 13:59

Karlsruhe (pol/ame) Eine 32-jährige Radfahrerin will einen Gleiskörper in der Kaiserstraße überqueren und übersieht eine Straßenbahn. Sie wird von der Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt.  Eine Radfahrerin kollidierte am Dienstagmorgen in der Kaiserstraße mit einer Straßenbahn und zog sich lebensgefährliche (…)

Banken streiken wieder

Wirtschaft
18 / 06 / 2019 / 11:46

Stuttgart (et) Seit heute morgen laufen zweitägige Warnstreiks bei baden-württembergischen Banken. Über 1.000 Bankgeschäfte im Raum Stuttgart, Karlsruhe und Mannheim, sowie die Bausparkassen Schwäbisch Hall und Wüstenrot nehmen daran teil. Die Gewerkschaft ver.di rief zu diesem Streik auf. Das sind (…)

Gondelsheim: Einigung bei Bahnübergang

Panorama
07 / 06 / 2019 / 13:26

Karlsruhe (pm/laho) Bereits im Jahr 2012 hatte der Kreistag die Beseitigung des Bahnübergangs in Gondelsheim beschlossen. Seitdem wartet man in Gondelsheim auf grünes Licht der Deutschen Bahn. Laut Angaben von Landrat Dr. Christoph Schnaudigel habe die Deutsche Bahn jetzt einer (…)

Kfz-Handwerker kämpfen für mehr Gehalt

Panorama
04 / 06 / 2019 / 12:42

Pforzheim (pm/ij) Fünf Prozent mehr Geld, eine bessere Bezahlung in der Ausbildung und einheitliche Lohnregelungen im ersten Lehrjahr. Unter anderem dafür haben Mitarbeiter im Kfz Handwerk heute in Baden-Württemberg eine Stunde lang die Arbeit niedergelegt. Auch in Pforzheim gab es (…)