Wirtschaft

Tarifstreit: Dritte Verhandlungsrunde hat begonnen

11 / 01 / 2018 / 15:17

Karlsruhe/Region (pm/da) Vor gut einer Stunde hat die dritte Verhandlungsrunde im aktuellen Tarifstreit in der Metall- und Elektroindustrie begonnen. Rückendeckung erhält die Gewerkschaft IG Metall eigenen Angaben zufolge von insgesamt 22.000 Beschäftigte, die ihre Arbeite heute zeitweise ruhen lassen. Seit 14 Uhr verhandeln IG Metall und die Arbeitgeber über ihre Forderungen.

In Karlsruhe beteiligten sich heute mehr als 1.400 Gewerkschafter an den Streiks. Betroffen waren unter anderem Siemens in Karlsruhe und Mercedes Benz in Ettlingen. ,,Heute bei der dritten Verhandlungsrunde entscheidet sich, wie es nächste Woche weiter geht. Die Warnstreikaktivitäten sind nicht der ausgesprochene Wunsch der IG Metall, sondern vielmehr eine notwendige Reaktion der Beschäftigten auf die Verweigerungshaltung der Arbeitgeber“, sagte Martin Obst, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Karlsruhe. Die Gewerkschaft sei in Karlsruhe gut aufgestellt und bereit, nächste Woche noch mehr Druck zu entfalten.

IG Metall fordert 6 Prozent mehr Geld und flexiblere Arbeitszeiten

Im aktuellen Tarifstreit fordert die IG Metall eine Gehaltserhöhung von sechs Prozent und flexiblere Arbeitszeiten: Arbeitnehmer sollen ihre Arbeitszeit für maximal zwei Jahre auf bis zu 28 Stunden in der Woche reduzieren und anschließend zu 35 Stunden zurückkehren können; für pflegende Angehörige, Eltern und Beschäftigte in gesundheitlich belastenden Arbeitszeitmodellen soll es dabei einen monatlichen Entgeldzuschuss geben. Die Arbeitgeber hatten Mitte Dezember eine Einmalzahlung von 200 Euro angeboten sowie eine Entgelderhöhung von zwei Prozent, unter der Bedingung eigener Arbeitszeitflexibilisierung: Beispielsweise, dass die Beschäftigten bei Bedarf länger arbeiten. Die IG Metall bezeichnet das Angebot als weltfremd und verweist auf die gute wirtschaftliche Lage der Branche. Die Arbeitgeber hingegen sehen die Forderungen der Gewerkschaft als realitätsfern an. Seit vergangenen Freitag kommt es zu Warnstreiks in der Region.

 

Weitere Artikel

Nachrichtenblock vom Montag

Wirtschaft
15 / 01 / 2018 / 19:04

Die Warnstreiks der IG Metall gehen weiter. Unter anderem Rastatt ist morgen betroffen. Mehr dazu und weitere Kurznachrichten des Tages sehen Sie hier zusammengefasst.

Tarifstreit: Warnstreiks in Gaggenau und Rastatt

Wirtschaft
11 / 01 / 2018 / 05:01

Gaggenau/Rastatt (pm/da) Die Gewerkschaft IG Metall hat die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Gaggenau und Rastatt ab heute zu Streiks aufgerufen. Die Angestellten der beiden Mercedes-Benz-Werke, von Siemens sowie dem Automobilzulieferer Grupo Antolin sollen laut IG Metall ihre Arbeit (…)

3000 Beschäftigte streiken in der Region

Wirtschaft
10 / 01 / 2018 / 14:40

Karlsruhe/Enzkreis (pm/da) Wie angekündigt hat die Gewerkschaft IG Metall den Druck auf die Arbeitgeber erhöht. Nach Angaben der Gewerkschaft haben heute 580 Beschäftigte im Stadt- und Landkreis Karlsruhe die Arbeit niedergelegt. Beteiligt waren Angestellte der Firmen Flowserve, WIKA Mobile Control, (…)

IG Metall: Weitere Warnstreiks geplant

Wirtschaft
06 / 01 / 2018 / 19:14

Enzkreis (pm/vg) Die Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie gehen weiter. Die IG Metall ruft Mitarbeiter von Mahle Behr in Mühlacker dazu auf, am Montag eine Stunde früher Schluss zu machen.  Nachdem am Freitag bereits 230 Beschäftigte in den Werken (…)