Trickbetrug “aus Versehen” gescheitert

15 / 11 / 2013 / 15:13

Rheinstetten (pol) Eine 64-jährige Frau erhielt am Donnerstagnachmittag einen Anruf aus Litauen. Die Anruferin gab sich als Tochter der Frau aus und bat sie um 15.000 Euro. Angeblich hatte sie einen schweren Unfall verursacht, bei dem auch ein Kind verletzt worden sei.

Um der Tochter eine Haftstrafe zu ersparen, sollte die 64-jährige Frau so schnell wie möglich das Geld überweisen. Zum Glück stand diese so unter Schock, dass sie der Betrügerin ihre alte Handynummer gab und für diese nun nicht mehr erreichbar war. Als sich die echte Tochter wenig Zeit später bei der Frau meldete klärte sich alles auf. Die 64-jährige Frau erstattete noch am gleichen Tag Anzeige bei der Polizei.

 

Weitere Artikel

Enzkreis: Mit 201 km/h auf der Landstraße unterwegs

Blaulicht
11 / 08 / 2020 / 16:50

Königsbach-Stein (pol/mw) Am Dienstagmittag wurde ein Porschefahrer auf der L611 mit 201 km/h (ohne Toleranzabzug) gemessen. Den Fahrer erwarten nun 680 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim führten Geschwindigkeitsmessungen im Zeitraum von 09.30 Uhr bis (…)

Pforzheim: Motorradfahrer schwer verletzt

Blaulicht
11 / 08 / 2020 / 16:13

Pforzheim (pol/mw)  Am frühen Montagmorgen wurde ein 35-jähriger Motorradfahrer bei einem Unfall auf der A8 bei Pforzheim schwer verletzt. Ein 35-jähriger Autofahrer war gegen 4:30 Uhr zwischen Pforzheim-Ost und Pforzheim-Nord in Richtung Karlsruhe unterwegs, als er den Fahrstreifen wechselte. Nach (…)

Hubschrauber im Einsatz: Schwerer Unfall auf A8 bei Heimsheim

Blaulicht
11 / 08 / 2020 / 11:04

Pforzheim (pol/ms/snt) Auf der A8 bei Heimsheim ist es heute Vormittag zu einem Auffahrunfall mit drei Lastwagen gekommen. Nach Angaben der Polizei wurden zwei Personen schwer verletzt. Alle Fahrstreifen auf der A8 zwischen Heimsheim und Pforzheim-Süd in Richtung Karlsruhe sind (…)

Unfall bei Erkundung von "Lost Places"

Blaulicht
10 / 08 / 2020 / 15:32

Weisenbach (pol/mw) Ein 27-Jähriger ist am Sonntagvormittag in einem stillgelegten Firmengebäude in der Fabrikstraße aus circa sieben Metern Höhe abgestürzt und hat sich hierbei lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 27-Jährige mit einem drei Jahre älteren Begleiter aus (…)