Blaulicht

Um Erspartes betrogen

19 / 05 / 2020 / 19:14

Baden-Baden (pol/msc) Auf einem Supermarktparkplatz in Baden-Baden kam es gestern Nachmittag zu einer Geldübergabe von rund 20.000 Euro. Weil es sich um einen Betrugsfall handelt, bitte die Polizei um Mithilfe. 

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekanntgibt, fand die Geldübergabe zwischen 15 und 15.30 Uhr auf einem Supermarktparkplatz in der Ooser Bahnhofstraße statt. Ein Mann erhielt zuvor den Anruf einer vermeintlichen Nichte. Diese teilte mit, dass sie sich in Frankfurt am Main bei einem Notar befinden und für die vollständige Abwicklung einer Immobilienersteigerung noch 30.000 Euro benötigen würde. Die Bank könne ihr das Geld aber erst am Folgetag übergeben. Nachdem der Mann mitteilte, dass die finanziellen Angelegenheiten seine Frau regelt und diese nicht zu Hause sei, wurde das Gespräch beendet. Nur wenige Minuten später erhielt er erneut einen Anruf einer männlichen Person, die sich als Polizeibeamter des LKA 32 ausgab. Der Anrufer teilte mit, dass sie Ermittlungen wegen Enkeltrickbetrügereien durchführen und kurz vor einer Festnahme stünden. Im Zuge der Ermittlungen habe man festgestellt, dass der Mann zuvor kontaktiert wurde. Durch geschickte Gesprächsführung gelang es dem Anrufer, den Getäuschten davon zu überzeugen, dass dieser zur Überführung der Täter – ein Mitarbeiter seiner Hausbank sei in diese Betrügereien auch involviert – zusammen mit seiner Frau Geld bei seiner Hausbank abhob. Im Anschluss fuhren die beiden Rentner zu dem eingangs erwähnten Supermarkt-Parkplatz in der Ooser Bahnhofstraße und warfen dort zwei Umschläge mit 20.000 Euro Inhalt aus dem Fenster und fuhren weiter. Angeblich wollte die Polizei die Enkeltrickbetrüger beim Aufnehmen der Umschläge festnehmen. Als das Ehepaar nach wenigen Minuten zum Parkplatz zurückkam, waren beide Umschläge verschwunden. Hinweise werden unter der Rufnummer: 0781 21-2820 entgegengenommen.

Weitere Artikel

Unbekannte zündeten Klein-Lkw an

Blaulicht
29 / 05 / 2020 / 13:00

Karlsruhe (pol/mw) Bislang Unbekannte haben am frühen Freitagmorgen auf einem Firmengelände in der Haid-und-Neu-Straße einen Klein-Lkw in Brand gesetzt. Mehrere Anwohner hörten gegen 04.30 Uhr Explosionsgeräusche und nahmen Feuerschein war. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein auf dem Firmengelände abgestellter (…)

Rheinstetten: Radler bei Sturz schwer verletzt

Blaulicht
28 / 05 / 2020 / 14:34

Rheinstetten (pol/ms) Ein Fahrradfahrer hat sich bei einem Unfall am Mittwochnachmittag in Rheinstetten schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, übersah der 52-Jährige beim Überqueren der Straße ein Auto. Der 52-Jährige fuhr nach Angaben der Polizei gegen 18 Uhr auf (…)

Zwei Verletzte nach Unfall von S-Bahn und PKW

Blaulicht
28 / 05 / 2020 / 11:53

Karlsruhe (pol/mw) Heute Vormittag gegen 10:25 Uhr ereignete sich am Karlsruher "Oststadtkreisel" ein Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem PKW. Die PKW-Fahrerin und ein gestürtzter Fahrgast der Straßenbahn wurden leicht verletzt. Die vorübergehende Sperrung im Bereich des Kreisels ist inzwischen (…)