Wirtschaft

Ver.di kündigt Warnstreiks im öffentlichen Dienst an

08 / 02 / 2019 / 16:23

Karlsruhe (pm/da) Nach den ergebnislosen Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst hat die Gewerkschaft Ver.di für die kommende Woche ganztägige Warnstreiks angekündigt. Damit reagiert die Gewerkschaft nach eigener Aussage auf die Weigerung der Arbeitgeber, ein Angebot an ihre Angestellten vorzulegen. Ver.di fordert für die Beschäftigten eine Erhöhung der Endgelte von sechs Prozent.

„Kein Angebot für die Beschäftigten, nur warme Worte für die Pflegekräfte. Wann, wenn nicht in dieser Tarifrunde soll denn die von allen politischen und gesellschaftlichen Akteuren geforderte Aufwertung der Pflege endlich angepackt werden”, äußert sich Ver.di Landesbezirksleiter Martin Gross. Ab Montag sind die Beschäftigten im öffentlichen Dienst bundesweit dazu aufgerufen, ihre Arbeit nieder zu legen. Betroffen ist unter anderem das Karlsruher Institut für Technologie; hier ist am Mittwoch mit Streiks zu rechnen.

Ver.di will Pflegeberufe aufwerten

Ver.di fordert für die Tarifbeschäftigten und Auszubildenden im öffentlichen Dienst der Länder Verbesserungen von sechs Prozent, mindestens aber eine Erhöhung der Tabellenentgelte um 200 Euro sowie zusätzlich 300 Euro für die Pflegebeschäftigten. Für die Auszubildenden fordert ver.di eine Erhöhung der Vergütungen um 100 Euro und die Übernahme nach der Ausbildung. Das Tarifergebnis soll zudem zeit- und wirkungsgleich auf die Beamtinnen und Beamten sowie auf die Versorgungsempfänger der Länder und Kommunen übertragen werden. Insgesamt sind von der Tarif- und Besoldungsrunde über 3,3 Millionen Menschen betroffen. Das Bundesland Hessen verhandelt eigenständig. Die dritte Verhandlungsrunde findet am 28. Februar/1. März 2019 in Potsdam statt.

Weitere Artikel

Warnstreik am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

Panorama
11 / 04 / 2019 / 06:12

Karlsbad-Langensteinbach (pm/ame) Die Gewerkschaft ver.di hat für heute die Tarifbeschäftigten der SRK Klinikum Karlsbad-Langensteinbach GmbH von Beginn des Frühdienstes bis Ende des Spätdienstes zum Warnstreik aufgerufen. Insgesamt werden erstmals acht von zehn SRH Kliniken am Streik teilnehmen. Ver.di hat mit (…)

Ganztägiger Ärztestreik am Klinikum Karlsruhe

Panorama
09 / 04 / 2019 / 18:57

Karlsruhe (pm/ame) Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund bereitet sich an den kommunalen Krankenhäusern auf einen Arbeitskampf vor. Für den 10. April sind Warnstreiks sowie eine zentrale Kundgebung geplant. Auch das Städtische Klinikum Karlsruhe ist von den Auswirkungen des Streiks betroffen.  Zur (…)

Streiktag in Karlsruhe: Banken und Coca-Cola betroffen

Panorama
08 / 04 / 2019 / 17:02

Karlsruhe (vg) Die Bankenbranche gehört eher nicht zu denen, die einem als erstes einfallen, wenn man an unterbezahlte Berufszweige denkt. Aber: Wirkliche Großverdiener sind oft nur die auf den Chef- und Managementetagen - so der Tenor vieler Mitarbeiter. Diese fühlen (…)

Warnstreik im Bankgewerbe wegen stockender Tarifverhandlungen

Panorama
08 / 04 / 2019 / 11:22

Karlsruhe (pm/ame) Über 750 Bank-Beschäftigte beteiligen sich heute an den Warnstreiks im Raum Stuttgart, Karlsruhe und Mannheim, um den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen. Bereits am Freitag hatten über 800 Mitarbeiter bei den Bausparkassen Wüstenrot und Schwäbisch Hall ihre (…)