Versuchtes Tötungsdelikt am Bahnhof Waghäusel

29 / 07 / 2020 / 09:45

Waghäusel (pol/lp) Nach bisherigem Ermittlungsstand von Polizei und Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat ein noch unbekannter Mann am Dienstagabend am Bahnhof Waghäusel einen 54-Jährigen ins Gleisbett gestoßen. Ein herannahender Zug hat den Mann erfasst. Laut Polizeipräsidium Karlsruhe hat der männliche Tatverdächtige das Bahnhofsgelände Richtung Waghäusel-Eremitage verlassen. Nach dem Begleiter des Täters wird auch gefahndet.

Der 54-jährige Mann, der sich inzwischen laut Polizeipräsidium Karlsruhe außer Lebensgefahr befindet,erlitt eine Oberschenkelfraktur, diverse weitere Knochenbrüche sowie eine tiefe Fleischwunde.

Laut Aussagen von Zeugen ist es gegen 18 Uhr zu einem Streit der beiden Männer gekommen. Der Geschädigte wurde vom Täter ins Gleisbett gestoßen , versuchte noch auf den Bahnsteig zurück zu gelangen, wurde aber von einem heranfahrenden Zug erfasst. Ein Rettungshubschrauber brachte das Opfer in ein Krankenhaus. Die Bahnstrecke wurde vorübergehend am Dienstagabend gesperrt.

Polizeiangaben zu Folge ist der Täter von orientalischer Erscheinung, 25 bis 30 Jahre alt, etwa 185 cm groß und trägt kurzes Haar. Er war komplett schwarz oder dunkelblau gekleidet, vermutlich mit einem Jogginganzug der Marke Nike. Darüber hinaus trug er einen Mund-Nasen-Schutz. Der Begleiter des Tatverdächtigen ist Zeugenangaben zufolge etwa gleichen Alters, ca. 180 cm groß, mit kurzem Haar und ebenfalls von orientalischer Erscheinung. Er war mit einem dunklen Trainingsanzug und möglicherweise weißen Schuhen bekleidet.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts aufgenommen und sucht Zeugen, die insbesondere zum Tatverdächtigen und der Fluchtrichtung Aussagen machen können. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0721 666-5555 entgegen.

Weitere Artikel

Schmuckhändler muss wegen Mordes lebenslang in Haft

Blaulicht
14 / 08 / 2020 / 12:03

Karlsruhe (mw) Ein 37-jähriger Schmuckhändler aus dem Landkreis Calw ist heute zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Das Karlsruher Landgericht entschied, dass der Täter sein Opfer vorsätzlich und mit Heimtücke getötet hat. Das Karlsruher Landgericht entsprach mit seinem Strafmaß der (…)

Wespenplage im Sommer: Das hilft gegen die oft lästigen Tiere

Panorama
13 / 08 / 2020 / 18:58

Karlsruhe (vw) Ob beim Kaffee und Kuchen im heimischen Garten oder beim Sommer-Picknick auf der Wiese - oft genug daran teilhaben wollen Wespen, deren Ausbreitung vor allem durch anhaltende Trockenheit begünstigt wird. Viele Menschen versetzen die schwarz-gelb-gestreiften Insekten in sofortige (…)