Blaulicht

Vor WM: Polizei pocht auf Gesetze

13 / 06 / 2018 / 19:54

Karlsruhe/Pforzheim/Calw (pol/da) Kurz vor dem Beginn der Fußballweltmeisterschaft weist die Polizei darauf hin, trotz Feierlaune geltende Regeln und Gesetzte zu beachten. Neben dem Alkoholverbot am Steuer pochen die Beamten auf die Anschnallpflicht und bitten Autofahrer, auch bei Autokorsos Rücksicht auf Anwohner zu nehmen. Auch nach einem Sieg der deutschen Nationalmannschaft würden die Beamten kein Auge zudrücken.

,,Setzen Sie sich keinesfalls auf Autodächer, lehnen Sie sich nicht aus den Fahrzeugen heraus und schwenken Sie Ihre Fahnen so, dass Passanten oder andere Verkehrsteilnehmer nicht verletzt oder geschädigt werden können“, so die Polizei. Um nicht in Versuchung zu kommen, alkoholisiert Auto zu fahren, solle frühzeitig geklärt werden, wie man sicher nach Hause kommt. Außerdem weist die Polizei auf den Jugendschutz und das damit verbundene Alkoholverbot für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren hin.

Weitere Artikel

KSC schafft eigene Kategorie für neuen Sponsor

KSC
15 / 05 / 2019 / 14:13

Karlsruhe (pm/pas) Wenige Tage nachdem der Karlsruher SC die Rückkehr in die zweite Bundesliga unter Dach und Fach gebracht hat, gibt es die nächsten positiven Neuigkeiten aus dem Wildpark. Der KSC und die CG Gruppe haben einen Sponsorenvertrag für mindestens (…)

Matchball im Aufstiegsrennen

KSC
09 / 05 / 2019 / 17:50

Karlsruhe (mw) Zwei Spiele hat der Karlsruher SC noch vor der Brust. Gewinnen Sie eines davon, sind sie sicher in die Zweite Bundesliga aufgestiegen. Am Samstag steht das letzte Auswärtsspiel der Saison an, es geht zu Preußen Münster. Zeitgleich spielt (…)

Kanu-Magazin: Sarah Brüßler erneut in A-Nationalmannschaft

Sport
02 / 05 / 2019 / 16:15

Karlsruhe (ame) Das zweite nationale Qualifikationswochenende für die Kanu-Rennsportler ging für die Rheinbrüder erfolgreich zu Ende. Nach der Trainerratssitzung konnte Cheftrainer Detlef Hofmann die vorläufigen Nominierungen für die erweiterten WM und EM Mannschaften verkünden. Darunter Top-Kanutin Sarah Brüßler. Nach einem (…)