Politik

Vorbereitende Umweltuntersuchungen zur 2. Rheinbrücke

05 / 07 / 2018 / 15:57

Karlsruhe (lms) Im Rahmen der vorbereitenden Planungen zum möglichen Bau einer zweiten Rheinbrücke bei Karlsruhe-Knielingen, hat das Regierungspräsidium Karlsruhe heute beim sogenannten Scoping-Termin das Vorgehen bei der Erstellung der für die Maßnahme notwendigen Umweltgutachten im Teilstück 3 vorgestellt.

Ob die zweite Rheinbrücke an der bislang vorgesehenen Stelle gebaut wird, steht noch nicht fest. Um den Bau vorzubereiten und dabei möglichst alle Interessen zu berücksichtigen, führt das Regierungspräsidium eine Reihe vorbereitender Maßnahmen durch. Ein Teil ist der sogenannte Scoping-Prozess. Darin wird untersucht, welche Auswirkungen eine Maßnahme auf die Umwelt hat.

Das Teilstück 3 der zweiten Rheinbrücke meint das Gebiet auf rechtsrheinischer Seite. In Knielingen soll eine Trasse entstehen, die den Verkehr von der zweiten Rheinbrücke nach Karlsruhe leitet. Derzeit stehen vier Bauvarianten zur Auswahl. Die nördlichste Variante würde direkt an der Miro-Raffinerie entlang verlaufen und an die B36 auf Höhe Welsch-Neureut angeschlossen werden. Die südlichste Variante könnte mit leichtem Schwung über Ackerflächen entstehen und im Bereich der ehemaligen Nordtangente auf die B36 stoßen.

Um abzuschätzen, welche der Trassenführungen die Umwelt am wenigsten belasten würde, erstellen vom Regierungspräsidium beauftragte Firmen eine Reihe von Gutachten. Unter anderem sollen in diesen die Auswirkungen für Tier-und Pflanzenwelt, Wasser und Böden geprüft werden. Auch wird untersucht, welche der Varianten am wenigsten Nachteile für den Menschen hat.

Beim Scoping-Termin trugen außerdem Vertreter der Stadt Karlsruhe, von einem möglichen Bau betroffene Firmen und Umweltverbände Einwände und Vorschläge vor. Diese sollen bei der weiteren Planung miteinbezogen werden.

Bis alle Gutachten erstellt wurden und der Scoping-Prozess abgeschlossen ist, wird es mehrere Jahre dauern.

Weitere Artikel

Baden TV Aktuell - Freitag

Baden TV Aktuell
17 / 01 / 2020 / 19:37

Region (red) Die Nachrichten des Tages mit Amin Mir Falah und unter anderem diesen Themen: Eisenmann plant Vorgriffstunden für Lehrer, Zukunftsbäume für Karlsruhe und Bilanz des Shuttles in Rastatt.

ICF - Sunday for future

ICF Karlsruhe
17 / 01 / 2020 / 17:43

Karlsruhe (red) Unter dem Motto ,,Kirche neu erleben” will die Freikirche ICF Karlsruhe am Puls der Zeit sein und damit Menschen ansprechen, die mit einem traditionellen Gottesdienst nicht viel anfangen können.

Frau durch Zivilcourage gerettet

Blaulicht
17 / 01 / 2020 / 12:37

Karlsruhe (pol/mw) Die Filialleiterin eines Geschäftes in der Karlsruher Kaiserstraße entschied sich aufgrund einer starken Rauchentwicklung aus dem Lichtschacht vor dem Schaufenster, die Feuerwehr zu alarmieren. Das geschah am Donnerstag gegen 17:10 Uhr. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde festgestellt, (…)

Vorbereitung aufs Indoor Meeting Karlsruhe

Sport
16 / 01 / 2020 / 17:22

Karlsruhe (mw) Das Indoor Meeting Karlsruhe geht dieses Jahr in die 36. Auflage. Am 31. Januar treffen sich die Top-Athleten der Welt in der Messe Halle drei in Karlsruhe. Einer der sich seit Jahren mit der Weltelite misst ist Julian (…)