Wirtschaft

Wegen hohen Spritpreisen und Protesten: Pro Bahn empfiehlt ÖPNV

23 / 11 / 2018 / 07:43

Karlsruhe (pm/da) Im Hinblick auf die hohen Spritpreise und die Proteste in Frankreich rät der Fahrgastverband Pro Bahn, bei Reisen ins Elsass den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. Gerade hier in der Region gebe es günstige Angebote, so der Verband. Zudem habe es die deutsch-französische Initiative TRANS-PAMINA geschafft, die Bahnverbindungen ins Elsass zu optimieren.

Wegen der langen Trockenheit führen die Flüsse in Deutschland aktuell nur wenig Wasser; dadurch können Schiffe unter anderem weniger Benzin und Diesel als sonst laden. In der Folgen steigen die Spritpreise und es kommt zu Lieferengpässen. In Frankreich kommt es aktuell außerdem zu Protesten wegen der dortigen Spritpreise. Reisende mit dem Ziel Elsass sollten aus Sicht des Fahrgastverbands deshalb auf den öffentlichen Nahverkehr umsteigen.

Weitere Artikel

Noch keine Einigung: Streiks im Einzelhandel fortgesetzt

Wirtschaft
15 / 06 / 2019 / 10:21

Karlsruhe/Region (pm/ms) Die Gewerkschaft ver.di hat am gestrigen Freitag erneut zu Streiks im Einzelhandel aufgerufen, auch in Karlsruhe, Pforzheim und Bretten. Wie die Gewerkschaft heute mitteilte, beteiligten sich rund 500 Beschäftigte. Die Streiks sind eine Reaktion auf die dritte gescheiterte (…)

Nach Streik: Kfz-Handwerker bekommen mehr Geld

Wirtschaft
14 / 06 / 2019 / 20:35

Stuttgart (pm/da) Die 55.000 Beschäftigten im baden-württembergischen Kfz-Handwerk bekommen in zwei Stufen mehr Geld. Das hat die Gewerkschaft IG Metall heute mitgeteilt. Demnach steigen die Löhne und Gehälter erstmalig rückwirkend zum 1. Juni 2019 um 2,7 Prozent, mindestens jedoch um (…)

Block 2 bleibt länger abgeschaltet

Wirtschaft
07 / 06 / 2019 / 11:54

Philippsburg (pm/ij) Der Stillstand von Block 2 des Atomkraftwerks in Philippsburg dauert weiter an. Das gibt die EnBW bekannt. Wie lange der Stillstand dauert, kann noch nicht gesagt werden. Am Mittwoch teilte das Energieunternehmen mit, dass Block 2 wegen eines (…)