Weiteres Ultimatum verstrichen

11 / 05 / 2020 / 18:23

Karlsruhe (red) Ingo Wellenreuther ließ auch das inzwischen dritte Ultimatum des “Bündnis KSC” verstreichen und tritt bislang nicht von seinem Amt als Präsident des Karlsruher SC zurück. Inzwischen lässt sich Wellenreuther von einer Münchner Anwaltskanzlei vertreten, über die er Forderungen an das weiterhin in Teilen anonyme Bündnis stellt. Auf den KSC kommen in der Woche vor der für Freitag geplanten Mitgliederversammlung unruhige Tage zu.

Weitere Artikel

Eichner plant Sieg gegen St. Pauli

KSC
29 / 05 / 2020 / 16:22

Karlsruhe (mw) Am kommenden Samstag bestreitet der Karlsruher SC sein nächstes Heimspiel. Mit nun fünf Punkten aus drei Spielen seit dem Neustart scheinen die Badener wieder in die Spur gefunden zu haben. Zuletzt gab es am Mittwoch ein 1:1 in (…)

KSC verpasst Befreiungsschlag im Abstiegskampf

KSC
27 / 05 / 2020 / 20:26

Hannover/Karlsruhe (lp) Der Karlsruher SC trennt sich 1:1 von Hannover 96 (0:0). Mit einem Sieg in Hannover hätten die Karlsruher auf einen Nicht-Abstiegsplatz springen können. Philipp Hofmann trifft bereits zum 13. Mal in dieser Saison für den KSC.   In (…)

Gemeinderat billigt Kostensteigerung für Wildparkstadion

KSC
27 / 05 / 2020 / 10:11

Karlsruhe (mcs) Der Karlsruher Gemeinderat hat in der gestrigen Sitzung die Mehrkosten für den Neubau des Wildparkstadions mehrheitlich gebilligt. Insgesamt wird mit einer Kostensteigerung von mehr als 20 Millionen Euro gerechnet. Die Grünen-Fraktion warf der Stadt Planungsfehler vor und kritisierte (…)

KSC kämpft um die Klasse

KSC
26 / 05 / 2020 / 17:25

Karlsruhe (mcs) Rund um den KSC war es in den vergangen Wochen turbulent. Der Rücktritt von KSC Präsident Ingo Wellenreuther und die kurzfristig abgewendete Insolvenz sorgten für jede Menge Aufsehen. Seit 2 Wochen geht es nun aber endlich auch sportlich (…)