Panorama

Weniger Pendlerverkehr dank Schranken? Wörth beschließt Pilotprojekt

22 / 08 / 2018 / 18:09

Wörth (ame) Die öffentlichen Straßen sollen in Wörth bald nicht mehr ganz so öffentlich sein – zumindest zwei davon. Tag für Tag pendeln Auswärtige dort hin zu ihrem Job. Der Stadtrat hat nun am gestrigen Abend (Dienstag) einem bundesweiten Pilotprojekt zugestimmt: Schranken an zwei Straßen sollen den Pendlerverkehr reduzieren. Bereits im Oktober könnte das Projekt umgesetzt werden.

Mit 16 Ja- und elf Nein-Stimmen hat der Wörther Stadtrat die Schranken abgesegnet, berichtet der SWR. Der Hauptausschuss hatte für die Maßnahme bereits vergangene Woche gestimmt. Ab Herbst sollen die Zufahrtssperren eingerichtet sein, um den pendelnden Berufsverkehr in den Griff zu bekommen. Vor allem mit Berücksichtigung der anstehenden Rheinbrücken-Sanierung. Für diese Zeit erwartet die Stadtverwaltung Wörths, dass zahlreiche Berufspendler eine Umleitung durch den Ort wählen. Diese Mehr-Belastung wolle man den Anwohnern nicht zumuten.

Künftig sollen Autofahrer also nur mit einer bestimmten Plakette durch die mit Schranke gesperrten Straßen kommen. Diese erhalten Anwohner und Anlieger gegen eine Pfandgebühr bei der Stadt. Mit der Plakette in der Windschutzscheibe, öffnet sich die Schranke automatisch. Vor der Zufahrtsstraße vor der Schranke soll ein Kreisverkehr gebaut werden, damit Ortsfremde ohne Probleme auf die Autobahn zurückfinden. Laut SWR-Informationen schätzt Bürgermeister Dennis Nitsche die Kosten auf 75.000 Euro.

Weitere Artikel

A5-Pendler können bald aufatmen

Panorama
10 / 10 / 2018 / 18:08

Malsch (da) Noch ungefähr einen Monat müssen die Pendler auf der A5 durchhalten: Dann soll die Baustelle Richtung Basel zwischen den Anschlussstellen Ettlingen und Rastatt-Nord fertig sein. Seit fast auf den Tag genau vier Monaten wird auf 10 Kilometern die (…)

Ideen für klimafreundliche Mobilität: Ausschreibung beginnt

Politik
30 / 09 / 2018 / 16:14

Stuttgart/Region (pm/vg) Bürgerinitiativen,Vereine und weitere zivilgesellschaftliche Initiativen können sich ab dem 1. Oktober um eine Förderung für benötigte Beratungsleistungen bewerben. So sollen Konzepte zur klimaverträglichen Mobilität gefördert werden. Wie das Verkehrsministerium mitteilt, startet am 1. Okotber die nächste Antragsrunde für (…)

Grüne: Schmälere Radwege auf der Rheinbrücke sind nicht in Ordnung

Politik
28 / 09 / 2018 / 14:29

Karlsruhe/Maxau (pm/ng) Die Grünen-Fraktion haken mit einer Gemeinderatsanfrage nach, was genau für den Radverkehr auf der Rheinbrücke zukünftig  geplant ist. Laut Presseberichten, so die Grüne, wolle das Regierungspräsidium ohne öffentliche Kommunikation die Radwege bei der Sanierung der Rheinbrücke um mehr (…)