Blaulicht

Wiederbelebungsmaßnahmen erfolglos: Frau und Mann sterben bei Unfall

08 / 07 / 2019 / 09:47

Neuweiler (pol) Am Sonntagabend kam es in Neuweiler auf der B 294 zwischen Agenbach und Rehmühler zu einem Verkehrsunfall bei dem die 30-jährige Fahrzeugführerin eines Mazda sofort zu Tode kam. Ihr 31-jähriger Beifahrer verstarb kurze Zeit später, nach erfolglosen Wiederbelebungsmaßnahmen, ebenfalls noch vor Ort.

Die bisherigen Ermittlungen zum Unfallhergang ergaben, dass die Mazdafahrerin die B294 von Calmbach in Richtung Rehmühle befuhr und bei km 2,510 am Ausgang einer leichten Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im Bereich der stark abschüssigen Böschung überschlug sich der Pkw nach circa 90 Metern und rutschte auf dem Dach über einen Baumstumpf. Dieser deformierte große Teile des Daches in Richtung des Innenraums. Weitere 60 Meter später kam der Pkw auf den Rädern in Endstellung. Beide Verstorbenen waren angeschnallt.

Fremdverschulden kann zum derzeitigen Stand der Ermittlungen in Rücksprache mit dem hinzugezogenen Sachverständigen ausgeschlossen werden. Neben vier Fahrzeugen der Polizei zur Unfallaufnahme und Sperrung, befanden sich von der Feuerwehr Neuweiler / Bad Wildbad sechs Fahrzeuge und vom Rettungsdienst ein Rettungswagen und zwei Notarztfahrzeuge im Einsatz.

Weitere Artikel

Vandalismus am Bruchsaler Schloss

Panorama
17 / 02 / 2020 / 16:29

Bruchsal (lp) In den vergangenen Wochen sammelten sich über 20 Graffiti-Schmierereien an der Fassade des Bruchsaler Schlosses. Was anfangs noch als sehr ?ärgerlichen Scherz? aufgenommen wurde ist inzwischen ein richtiges Problem für die Schlossverwaltung. Die Kosten für eine mögliche Restaurierung (…)

Karlsruhe: 41-Jähriger soll Neunjährige sexuell missbraucht haben

Blaulicht
17 / 02 / 2020 / 16:16

Karlsruhe (pol/lp) Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat am Donnerstag einen Haftbefehl gegen einen 41-Jährigen erwirken können. Dem Mann wird schwerer sexueller Missbrauch eines Kindes vorgeworfen. Die Festnahme des Beschuldigten erfolgte am 06. Februar. Mit Haftbefehl gefahndet wurde bereits nach dem Mann wegen (…)

Schwerer Unfall auf A5 bei Rastatt fordert fünf Verletzte

Blaulicht
17 / 02 / 2020 / 12:23

Rastatt (pol/ms) Bei einem Unfall heute Nacht auf der A5 bei Rastatt sind fünf Menschen teils schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, krachte ein Kleinbus ins Heck eines Sattelzuges. Mögliche Unfallursache: Sekundenschlaf des 30-jährigen Fahrers. Der Lenker des Kleinbusses (…)