Panorama

Wolf hat drei Schafe in Bad Wildbad gerissen

07 / 12 / 2017 / 15:02

Bad Wildbad (pm/ms) Die drei Schafsrisse in Bad Wildbad vor knapp zwei Wochen sind aufgeklärt. Eine Analyse von Speichelresten hat ergeben, dass ein Wolf die Tiere gerissen hat. Der Schafhalter kann für seine getöteten Tiere eine Entschädigung beantragen.   

Bei dem Wolf handelt es sich um einen noch nicht erfassten Rüden aus einem Rudel bei Schneverdingen in Niedersachsen. Die genetische Analyse der an den Rissen genommenen Proben erfolgte durch das Senckenberg-Institut. Wo sich das Tier gerade aufhält ist unbekannt.

Umweltministerium gibt Tipps

Das Umweltministerium weist erneut darauf hin, dass Nutztierherden durch einen lückenlosen Elektrozaun gegen Wolfs-Angriffe geschützt werden könnten. Der Zaun sollte allerdings über 90 cm hoch sein. Zusätzlich sollten Schafhalter ihre Tiere und Zäune regelmäßig kontrollieren.

Weitere Artikel

Zweiter Wolf im Nordschwarzwald bestätigt

Panorama
10 / 12 / 2018 / 14:50

  Forbach (pm/ij) Nun ist es offiziell. Vor gut zwei Monaten hat sich im Nordschwarzwald neben dem schon bekannten Tier mit der offiziellen Bezeichnung GW852, ein zweiter Wolf aufgehalten. Das teilt das Umweltministerium soeben mit.  Klarheit herrscht nach einer Kotprobe, (…)

Messer im Oberkörper - Opfer kommt selbständig ins Krankenhaus

Blaulicht
06 / 12 / 2018 / 12:26

Karlsruhe/Rheinstetten (pol/vg)  Wie die Polizei berichtet, ist in der Nacht auf den heutigen Donnerstag das Opfer eines Messerangriffs selbständig in die Notaufnahme gekommen. Das Messer steckte noch im Oberkörper des 49-Jährigen. Ein bislang unbekannter Täter stach nach bisherigen Kenntnissen am (…)

TIERisch gut öffnet ihre Pforten

Panorama
10 / 11 / 2018 / 08:45

Rheinstetten (an/pm) Heute öffnet die TIERisch gut - Messe für Hund, Katze und Aquaristik wieder ihre Pforten. Insgesamt präsentieren 270 Aussteller auf 40.000 qm alles, was  sich Hunde- und Katzenliebhaber sowie Fischliebhaber wünschen, meldet die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH. Die (…)

Neues im Fall Simon P.: Zwei Tatverdächtige entlassen

Blaulicht
05 / 11 / 2018 / 16:50

Pforzheim/Birkenfeld (pol/ms) Im Fall des getöteten Jägers Simon P. aus Birkenfeld gibt es heute Neuigkeiten. Wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei mitteilen, wurden zwei der drei zwischenzeitlich verhafteten Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. Laut Ermittlungen der Sonderkommission Wagner, waren die (…)