Zweite Comedy Night des Kiwanis Clubs Rastatt

22 / 11 / 2013 / 15:28

Rastatt (tk) Nach dem Erfolg der ersten Comedy Night in der BadnerHalle Rastatt, heißt es am 30. November nun zum zweiten Mal Vorhang auf. Das teilt der Kiwanis Club Rastatt mit.

Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch wird erneut die Leitung der Benefiz-Veranstaltung übernehmen. Zu sehen sind unter anderen die Sean Treacy Band, Roland Bausch, Alexander Gauger, beTONt männlich und Walter Schweiß. Wie bei der ersten Comedy Night wird auch bei diesem Mal der komplette Erlös in die Kiwanis-Projekte zur Förderung von Kindern und Jugendlichen in Rastatt und Umgebung einfließen. Informationen rund um Eintrittspreise erhalten sie unter www.reservix.de, über den Ticketservice der BadnerHalle Rastatt und unter allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Weitere Artikel

Rastatt: Zeuge gesucht

Blaulicht
19 / 10 / 2019 / 09:30

Rastatt (pol/ml) Nach einer Körperverletzung wird in Rastatt ein Zeuge gesucht. Dieser half einer 37-Jährigen Frau vor ihrem ehamligen Lebensgefährten. In der Münchfelderstraße in Rastatt kam es gestern Abend, am 18.10.2019, gegen 22.40 zu einer Körperverletzung. Eine 37-Jährige Frau wurde (…)

#meinrat: Maria Schlüter

#meinrat
13 / 09 / 2019 / 19:21

Unter #meinrat stellen wir Ihnen in den nächsten Wochen und Monaten die Menschen vor, die sich politisch für Ihre Stadt/Gemeinde einsetzen. Heute: Maria Schlüter aus Rastatt.

Rastatt: 17-jähriger Zweiradfahrer stirbt bei Unfall

Blaulicht
12 / 08 / 2019 / 09:56

Rastatt (pol/ms) Auf der L77 zwischen Rastatt und Plittersdorf ist es heute Morgen zu einem tödlichen Unfall gekommen. Wie die Polizei mitteilte, kam dabei ein 17-jähriger Zweiradfahrer ums Leben. Der junge Zweiradfahrer war gegen 7.25 Uhr mit seinem Leichtkraftrad auf der L77 zwischen (…)

Tunnelbohrmaschine soll geborgen werden

Panorama
05 / 08 / 2019 / 18:58

Rastatt (ms/lp) Am 12. August 2017 brach eine der beiden Tunnelröhren unter der Rheintalstrecke beim Rastatter Stadtteil Niederbühl ein. Zwei Jahre später soll nun die damals verschüttete Tunnelbohrmaschine "Wilhelmine" geborgen werden.