Zwischen Fortschritt und Ausgrenzung: Ein Leben mit dem HI-Virus

02 / 12 / 2019 / 18:36

Pforzheim (amf) HIV positiv – das war vor einem Vierteljahrhundert praktisch ein Todesurteil. Auf die Infektion folgte, Jahre später, die Erkrankung Aids, Heilung unmöglich. Auch heute noch bleibt bei Betroffenen das HI-Virus ein Leben lang, aber die medizinische Entwicklung hat die Infektion beherrschbar gemacht. Die Lebenserwartung von Infizierten heute nahezu gleich zum Bevölkerungsdurchschnitt. Aufklärungsarbeit aber ist weiter nötig – wie gestern am jährlichen Welt-Aids-Tag. In Pforzheim steht das Thema sogar eine ganze Woche lang im Mittelpunkt, heute zum Beispiel mit Aufklärungsaktionen an Schulen in der Stadt. Aufklärungsarbeit, die nötig ist – denn ein Tabu ist das Thema in weiten Teilen der Gesellschaft noch heute.

Weitere Artikel

Hunderte gedenken am Hauptfriedhof den Opfern des 23. Februars 1945

Panorama
23 / 02 / 2020 / 16:46

Pforzheim (red) Bei der zentralen Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Bombardierung Pforzheims legte Oberbürgermeister Peter Boch einen Kranz nieder am Ehrenkreuz der Großgrabstätte auf dem Hauptfriedhof Pforzheim. Hunderte Besucher kamen um den über 17.000 Opfern der Bombardierung zu gedenken. Den ganzen (…)

Reinschmidt ist Badener des Jahres

Panorama
22 / 02 / 2020 / 21:13

Karlsruhe (red) Zoodirektor Matthias Reinschmidt ist vom Verein „Bund Freiheit statt Baden-Württemberg" zum Badener des Jahres 2020 gewählt worden. Er folgt somit auf das Badische Landesmuseum, welches im vergangenen Jahr gewählt wurde.  Die Jahreshauptversammlung ist dem Antrag zum Kandidaten Reinschmidt gefolgt. (…)

Verschäfte Polizeikontrollen

Panorama
20 / 02 / 2020 / 17:23

Pforzheim (msc) Zur Überwachung von sogenannten fahrfremden Tätigkeiten, sowie der Einhaltung der Rettungsgasse oder auch hinsichtlich des Phänomens "Gaffer" hat das Polizeipräsidium Pforzheim seit vergangener Woche den Kontrolldruck auf Fahrzeugführer erhöht. Dabei kommt in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Einsatz auch (…)