Zwischen Fortschritt und Ausgrenzung: Ein Leben mit dem HI-Virus

02 / 12 / 2019 / 18:36

Pforzheim (amf) HIV positiv – das war vor einem Vierteljahrhundert praktisch ein Todesurteil. Auf die Infektion folgte, Jahre später, die Erkrankung Aids, Heilung unmöglich. Auch heute noch bleibt bei Betroffenen das HI-Virus ein Leben lang, aber die medizinische Entwicklung hat die Infektion beherrschbar gemacht. Die Lebenserwartung von Infizierten heute nahezu gleich zum Bevölkerungsdurchschnitt. Aufklärungsarbeit aber ist weiter nötig – wie gestern am jährlichen Welt-Aids-Tag. In Pforzheim steht das Thema sogar eine ganze Woche lang im Mittelpunkt, heute zum Beispiel mit Aufklärungsaktionen an Schulen in der Stadt. Aufklärungsarbeit, die nötig ist – denn ein Tabu ist das Thema in weiten Teilen der Gesellschaft noch heute.

Weitere Artikel

Rheinbrücke: Bald keine Staus mehr

Panorama
10 / 12 / 2019 / 17:52

Karlsruhe/Wörth am Rhein (mw) Die Bauarbeiten auf der Fahrbahn der Rheinbrücke Maxau stehen kurz vor dem Abschluss. Zwar betrifft das konkret nur die Autofahrer, dennoch soll sich der Verkehr ab dem 28.Dezember wieder beruhigen.

Ettlinger Schüler lassen Schlossfassade weihnachtlich erstrahlen

Panorama
10 / 12 / 2019 / 16:08

Ettlingen (mas) Die Stadt Ettlingen hat sich in diesem Jahr wieder einen ganz besonderen Beitrag zur Vorweihnachtszeit einfallen lassen. Bereits zum 3. Mal verwandelt sich die Ettlinger Schlossfassade in einen überdimensionalen Adventskalender. Das Projekt wird in jedem Jahr mit der (…)

Wurst und Steak auf der Tierschutz-Weihnachtsfeier

Panorama
09 / 12 / 2019 / 17:14

Karlsruhe (ml) Auf dem Gnadenhof in Karlruhe-Neureut wird derzeit stark über die Weihnachtsfeier diskutiert. Diese fand am Sonntag statt. Diskussionsthema: Auf der Feier wurden Würstchen und Steaks angeboten. Im Internet stößt das auf Kritik. Der Gnadenhof ist bekannt als Tierschutzorganisation, (…)

Stadt informiert über Abfälle und deren Verwertungswege

Panorama
09 / 12 / 2019 / 17:02

Karlsruhe (msc) Eigentlich ist die Mülltrennung in Karlsruhe ziemlich einfach geregelt: Graue, rote, grüne oder blaue Tonnen. Für jede Farbe eine andere Art von Abfall. Doch wie die Stadt Karlsruhe heute in einer Pressekonferenz im Rathaus zum Thema Abfälle und (…)